Abo
  • IT-Karriere:

Ageias PhysX-Karten kommen nach Europa

Erste Modelle Anfang Mai 2006 lieferbar

Schon in der kommenden Woche will der US-Hersteller BFG PCI-Karten mit dem PhysX-Prozessor bei deutschen Versendern anbieten. Auch Asus dürfte bald nachziehen und ebenfalls seine PhysX-Karte für eine aufwendigere Physik-Simulation in dafür geschriebenen Spielen anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA sind die BFG-Karten zusammen mit dem Spiel "Ghost Recon: Advanced Warfighters" (GRAW) bereits seit einigen Wochen zu Preisen um 250,- US-Dollar zu haben. Auch einige PC-Hersteller wie Dell verkaufen die Karten bereits mit ihren Rechnern.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

In Bezug auf Europa war bisher nicht klar, wann die Physik-Beschleuniger einzeln auf den Markt kommen. BFG prescht aber nun vor und kündigte die Verfügbarkeit bereits für den 9. Mai 2006 an. In Deutschland sollen die Karten bei Alternate und Atelco zu haben sein, für Österreich listet BFG den Händler Gameware und in der Schweiz will man den Versender Brack beliefern.

Preise und Lieferumfang nannte BFG noch nicht. Es ist zu erwarten, dass auch in Europa ein Spiel beiliegt, denn die Karten ohne ein sie unterstützendes Spiel wie GRAW auszuliefern, dürfte wenig sinnvoll sein. Unbestätigten Angaben zufolge will auch Asus seine PhysX-Karten bald in die Läden stellen, hier stehen Preise und Termine jedoch noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. (-50%) 14,99€
  4. 22,99€

laberhans 26. Mai 2006

Sieh an, kein Unixer ;-) -v steht bei unixoiden Befehlen als Parameter meist für...

Vollstrecker 08. Mai 2006

Ich halte nix von dieser GPU PPU verschmelzung. Sobald eine komponente davon nicht mehr...

Vollstrecker 08. Mai 2006

doch er wird gelesen. Bei dieser integrierten lösung GraKa + Physik könnte es allerdings...

Mulde 07. Mai 2006

Naja das hauptprobem wird wohl sein das die meistne Pysikberechnugen am ende doch mehr...

EinGast 05. Mai 2006

Oh. Lesen will gelernt sein. Dann ist alles richtig. Setzen, 2+ ;-)


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /