• IT-Karriere:
  • Services:

Exilim Zoom EX-Z5: Flache Kamera mit Reprofunktionen

Automatikfunktionen und Voreinstellungen sollen Fotografen Arbeit abnehmen

Casio bringt mit der EX-Z5 ein neues schmales Exilim-Modell auf den Markt, dessen CCD-Sensor eine Auflösung von 5 Megapixeln erreicht. Das 3fach-Zoomobjektiv deckt die geräteklassetypische Brennweite von 38 mm bis 114 mm (bezogen auf eine 35-mm-Kleinbildkamera) ab, wobei die Anfangslichtstärken von F3,1 bis 5,9 eher unterhalb des Klassenschnitts liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Exilim Zoom EX-Z5 von Casio ist mit einem 2,5 Zoll großen Display ausgestattet, das eine Auflösung von 115.200 Pixeln bietet.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Die Kamera ist mit einigen Motivprogrammeinstellungen ausgerüstet, die die Aufnahmeparameter für jeweils typische Fotosituationen justieren. Eine Zeit- und eine Blendenautomatik sind nicht vorhanden. Zu den Motivprogrammen gehört unter anderem eine Repro-Einstellung für das Fotografieren alter Fotos, die durch eine Farbauffrischung verbessert werden sollen.

Casio Exilim Zoom EX-Z5
Casio Exilim Zoom EX-Z5

Auch eine digitale Trapezkorrektur kann eingestellt werden, womit beispielsweise abfotografierte Schilder wieder gerade gerückt werden. Die Schnellblitz-Aufnahme macht in nur einer Sekunde drei Fotos mit Blitz.

Der Verwacklung von Bildern wird mit einem elektronischen Bildstabilisator entgegengewirkt. Die Kamera kann zudem mit einer Auto-Makro-Funktion, Quick-Shutter-Funktion und Multiautofokus glänzen. Der Quick-Shutter sorgt für eine geringe Verschlusszeit, um beispielsweise schnelle Bewegungen einzufrieren.

Der Multiautofokus hingegen soll eine möglichst ausgewogene Schärfestellung sicherstellen. Außerdem ist ein manueller Fokus, eine Unendlichstellung sowie ein Scharfstellen auf die Bildmitte möglich.

Die Belichtungsmessung erfolgt über eine Mehrfeld-, Zentrumswert- und Spot-Messung und die Verschlusszeiten rangieren von einer 1/2 bis 1/2.000 Sekunde. Die Empfindlichkeit kann von ISO 50, 100, 200 und 400 eingestellt werden, wobei auch ein automatischer Modus zur Verfügung steht.

Die Reichweite des kleinen Blitzes wird mit ca. 0,1 bis 3,7 Meter im Weitwinkel- und 0,6 bis 1,9 Meter im Telebereich angegeben.

Videoaufnahmen kann die EX-Z5 mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde samt Ton erzeugen.

Die Kamera verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle sowie einen Videoanschluss. Die Stromversorgung erfolgt über einen Lithium-Ionen-Akku, der es nach CIPA-Testverfahren auf eine Reichweite von rund 180 Aufnahmen bringen soll. Gespeichert wird auf SD-/MMC-Karten.

Die Exilim Zoom EX-Z5 von Casio misst 95,2 x 60,6 x 19,8 mm bei einem Leergewicht von 118 Gramm. Sie soll ab Ende Mai 2006 für 239,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 12,49€
  3. (-40%) 5,99€
  4. 3,74€

batterscher 05. Mai 2006

Das hatte ich bei meinen Recherchen auch gelesen, ein Praxistest hat mir jedoch gezeigt...


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /