• IT-Karriere:
  • Services:

BMWs rufen bei Unfällen selbst um Hilfe

Notrufeinrichtung übermittelt den Standort

BMW bietet nun für alle Autos seiner aktuellen Modellreihen einen automatischen Unfallnotruf mit Standortübermittlung an. Wenn das Auto in einen schweren Unfall gekommen ist, löst es selbst den Notruf aus und teilt auch gleich den Unfallort der Notrufeinsatzzentrale mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Notrufeinrichtung gehört zum Telematikdienst BMW Assist, der für alle BMW-Autos auf Wunsch erhältlich ist. Der Notruf erfolgt zwar normalerweise automatisch, kann bei Bedarf aber auch manuell ausgelöst werden.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg, Pilsen (Tschechische Republik)

Die Automatik orientiert sich an dem Zustand der Airbags. Sind ein oder mehrere der Luftpolster in Aktion getreten, wird ein Unfall angenommen. Neben den Positionsdaten wird eine Sprechverbindung aufgebaut, über die Mitarbeiter der Zentrale mit den Fahrzeuginsassen Kontakt aufzunehmen versuchen. Wenn sich niemand meldet, wird der nächstgelegene Rettungsdienst alarmiert.

Zu den Daten, die an die Servicezentrale geschickt werden, gehören auch die Fahrgestellnummer, das Kennzeichen, Fahrzeugtyp und Fahrzeugfarbe.

Die Sonderausstattung "Navigationssystem Professional mit Bluetooth Schnittstelle" ist Voraussetzung für die beschriebenen Notrufdienste von BMW Assist. Die Sonderausstattung beinhaltet eine vom Handy unabhängige zweite Telefoneinheit mit eigener fest eingebauter SIM-Karte.

Innerhalb des ersten halben Jahres koste BMW Assist nichts. Danach werden 175,- Euro pro Jahr fällig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

fischkuchen 07. Mai 2006

Tja, da stellt sich doch z.B. die Frage, warum du in der 120er Zone schneller fahren...

corecompany 06. Mai 2006

Und dies bestätigt doch gerne der Z4 Fahrer. Macht meiner auch im Fall der Fälle...

Hotohori 06. Mai 2006

Die Meisten nörgeln hier wieder rum wegen den unmöglichsten Dingen... Hier geht es um ein...

Bekannt 05. Mai 2006

Hm, also ich kann zumindest sagen, dass ich weiss dass der BMW 7er anhand von Sensoren...

Bekannt 05. Mai 2006

Also, da BMW die Fahrzeuge ja selbst herstellt, wissen sie diese Daten ja eh: Ebenso...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /