Bericht: Sony verschiebt Blu-ray-Filmstart

Verspätete Abspielgeräte sorgen für spätere Filmauslieferung

Eigentlich sollte es in den USA im Mai 2006 losgehen mit der Blu-ray Disc und darauf gespeicherten hochauflösenden Spielfilmen. Nachdem aber die ersten Abspielgeräte erst verspätet im Juni 2006 erscheinen, will Sony Pictures Home Entertainment laut eines Berichts des Hollywood Reporter auch die Filme erst einen Monat später ausliefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem Hollywood Reporter gab SPHE-Präsident Benjamin Feingold an, dass man zwar wie geplant am 23. Mai 2006 mit der Auslieferung der ersten Blu-ray-Spielfilme beginnen könnte, Handel und Abspielgerätehersteller aber auf Grund der fehlenden Player um eine Verschiebung nach hinten gebeten hätten. Deshalb habe man sich entschieden, die Auslieferung zu verschieben, bis Blu-ray-Player verfügbar sind. Die Einführung wird damit also wohl etwas koordinierter verlaufen als bis jetzt zu befürchten war.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler / Anwendungsentwickler JAVA JEE (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München, Saarbrücken
  2. IT Support Engineer (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
Detailsuche

Sonys erste Blu-ray-Filme würden deshalb erst am 20. Juni 2006 auf den Markt kommen. Damit ist Sony aber voraussichtlich immer noch ein paar Tage früher dran als der Hersteller Samsung, der erst am 25. Juni 2006 mit der Auslieferung seines Blu-ray-Players BD-P1000 starten will. Samsung will weiterhin den ersten Blu-ray-Player anbieten, die Konkurrenz wird noch etwas länger brauchen. Panasonic will sein DMP-BD10 getauftes Gerät gar erst im September 2006 liefern.

Hollywood Reporter geht davon aus, dass neben Sony auch Warner Home Video seine Blu-ray-Filme erst mit der Verfügbarkeit von Abspielgeräten in den Handel bringen wird. Zu den ersten acht SPHE-Titeln, die in hoher Auflösung auf Blu-ray Disc angeboten werden sollen, zählen "Underworld Evolution", "50 erste Dates", "Das fünfte Element", "Hitch", "House of Flying Daggers", "Ritter aus Leidenschaft", "Der letzte Waltzer", "Resident Evil Apocalypse" und "XXX".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /