• IT-Karriere:
  • Services:

Quake 4 für den Macintosh ist fertig (Update)

Auslieferung voraussichtlich ab Ende der zweiten Mai-Woche 2006

Wie Aspyr Media und sein deutscher Publishing-Partner Application Systems Heidelberg bekannt gaben, ist Quake 4 für Macintosh nun in Produktion. Die Auslieferung des für Xbox 360 und PC bereits verfügbaren Shooters soll voraussichtlich ab Ende der zweiten Mai-Woche 2006 beginnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der auf einer verbesserten Doom-3-Engine basierende Shooter setzt auf Apple-Rechnern ein MacOS X 10.3.9 voraus. Zudem sind mindestens ein PowerPC-G4-Prozessor mit 1,8 GHz, 512 MByte RAM, eine GeForce 6600/Radeon 9600 mit 64 MByte Grafikspeicher und ein DVD-Laufwerk vonnöten. Auf der Festplatte benötigt das Spiel 3,1 GByte Speicherplatz.

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Wien (Österreich)
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Obwohl ASH in seiner Pressemitteilung nichts von einer "Universal Binary" erwähnt hat, ist Quake 4 eine auch für Intel-Macs gedachte Hybrid-Software. ASH zufolge sollen die Intel-Macs den PowerMacs unter Quake 4 davonrennen, was aber nicht für den Intel-basierten Mac mini gilt, dem ein dedizierter Grafikchip fehlt.

Das eingedeutschte und geschnittene Quake 4 für MacOS X kostet 50,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote

Winamperthesecond 20. Mai 2006

BootCamp sorgt nur dafür das du Windows booten kannst, es ist keine Verschmelzung mit...

FranUnFine 05. Mai 2006

Mich gruselte eher die Verdrehung (und Falschübersetzung) des Bauhausprinzips "Form...

nicoledus 05. Mai 2006

he, hier geht es um macs. was kommst du da mit allgemeingültiger pc-logik. mac ist...

fleischtheke 05. Mai 2006

neiiiiiiiiiin... guckst du keine werbung??? mac hat zauber CPU, GPU, HDD, DVD-RW und RAM...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /