Abo
  • Services:

Freies CMS Drupal 4.7 veröffentlicht

Content Management System mit erweiterten RSS-Funktionen

Das Content Management System (CMS) Drupal bietet in der neu erschienenen Version 4.7 erweiterte Funktionen zum Umgang mit RSS-Feeds. Außerdem lassen sich mit der neuen Version IP-Adressen und Hostnamen blocken, während der Einsatz von Ajax das Hochladen von Dateien erleichtert. Das Löschen mehrerer Kommentare in einem Schritt vereinfachten die Entwickler ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der im Content Management System enthaltene Aggregator unterstützt nun auch Atom-Feeds und kann seinerseits selbst neue RSS-Feeds aus den gesammelten generieren. Die Suche soll nun bessere Ergebnisse liefern und Nutzer lassen sich per IP-Adresse und Hostnamen blockieren. Muss die Seite für Wartungsarbeiten offline genommen werden, so zeigt Drupal Besuchern nun eine entsprechende Meldung an.

Stellenmarkt
  1. NETZkultur Systemhaus GmbH, Lippstadt
  2. Hamburger Pensionsverwaltung e.G., Hamburg

Ajax nutzen die Entwickler in Version 4.7, um Dateien auf den Server hochzuladen und um Eingaben in Formularfelder automatisch zu vervollständigen. Fordern Nutzer ein neues Passwort an, bekommen sie nun kein automatisch generiertes Passwort mehr zugesendet, sondern einen Link, über den sie es ändern können. Das Erstellen von Navigationsmenüs soll einfacher sein, ebenso wie die Aktualisierung von installierten Modulen.

Für Entwickler bietet Drupal 4.7 ein neues Form-API und die alte Template-Engine wurde durch PHPTemplate ersetzt. Der Umgang mit Unicode-Zeichenketten wurde ebenfalls verbessert und Drupal unterstützt MySQLi.

Drupal 4.7 steht ab sofort auf der Projektseite zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

killes 04. Mai 2006

Drupal ist in der Basisversion gepackt nur ein halbes MB, da ist nicht viel Platz für...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /