Abo
  • IT-Karriere:

Ageias PhysX-Prozessor in Aktion

Neue Videos im Netz aufgetaucht

Der nur zögerlich in den Markt tröpfelnde Physik-Beschleuniger als Steckkarte von Ageia musste sich auf der Site "PC Perspective" einem ersten Kurztest unterziehen. Die beiden geprüften Spiele zeigen mit der Karte zwar mehr Effekte, aber kein verändertes Gameplay.

Artikel veröffentlicht am ,

In Deutschland sind die PCI-Karten, die unter anderem Asus und in den USA BFG herstellen, noch nicht zu haben. In den Vereinigten Staaten werden sie jedoch in kleinen Stückzahlen schon verkauft, unter anderem in Komplettsystemen von Dell. Eine dieser raren Karten hat nun PC Perspective einem kurzen Test unterzogen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Consors Finanz BNP Paribas, München

Zum Einsatz kam dabei das an den PhysX-Prozessor angepasste Spiel "Ghost Recon: Advanced Warfighters" (GRAW) sowie eine Demo des voll auf Physik-Simulation setzenden "Cell Factor". Bei GRAW schaltete die Engine vor allem erweiterte Effekte wie Partikelsysteme zu, die etwa bei einem Schuss auf den Boden Erdkrümel umherfliegen lassen. Anders bei Cell Factor, das einen Physik-Beschleuniger (PPU) zwingend voraussetzt. Zwar entfällt hier der Vergleich mit und ohne PPU. PC Perspective zeigte sich von der Interaktion mit allen Objekten der Umgebung durchaus beeindruckt, stellt aber auch die Frage: "Ist das wirklich für 250 Dollar eindrucksvoller?"

Die Antwort muss sich wohl jeder Spieler selbst geben. Die Tester haben dazu drei Videos zwischen 146 und 245 MByte Größe erstellt, die derzeit aber nur über Links aus dem Artikel und über das Download-System FileShack zu haben sind - ohne kostenpflichtigen Account dort sind also Wartezeiten einzuplanen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

jcvr 12. Mai 2006

d´oh! ohne aa und shader2.0....

Vollstrecker 05. Mai 2006

dem könnte man noch hinzufügen, das du vllt im laufe der Jahre mit den immer besser...

chrisssss 04. Mai 2006

Physik ding kaufen???Die Spinnen doch!!!! entwickelt sich ja wie eine mac-pc, oder...

JTR 04. Mai 2006

Bei 150€ und genügend Unterstützung seitens Spiele (und zwar Blockbuster und nicht...

hansoleckerwurst 03. Mai 2006

ich mag schokolade :)


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /