• IT-Karriere:
  • Services:

Gartner: Windows Vista verspätet sich weiter

Microsoft sieht sich im Plan, Gartner rechnet mit Vista im 2. Quartal 2007

Windows Vista wird sich weiter verspäten, das zumindest meinen die Analysten von Gartner. Microsoft verpasse ständig seine Termine bei großen Betriebssystemversionen und bei Gartner rechnet man mit einer breiten Verfügbarkeit von Windows Vista nicht vor dem zweiten Quartal 2007.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Gartner geht man davon aus, dass Windows Vista rund neun bis zwölf Monate nach der Beta 2 wirklich breit verfügbar sein wird, d.h. auch mit neuen PCs ausgeliefert wird. Mit dieser Beta 2 rechnen die Analysten frühestens Ende Mai bzw. Anfang Juni 2006.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. degewo AG, Berlin-Tiergarten

Nun hat Microsoft eine offizielle Beta 2 für Windows Vista zwar abgeblasen, Gartner nimmt aber das so genannte "Customer Preview Program" als Anhaltspunkt für das Erscheinen einer Beta 2, also den Zeitpunkt, wenn die Software von einer großen Gruppe von rund zwei Millionen Nutzern getestet wird. Von diesem Zeitpunkt an werden nochmals neun bis zwölf Monate vergehen, bevor man von einer breiten Verfügbarkeit der Software sprechen kann, so Gartner im aktuellen Report Windows Vista Unlikely to Ship Before 2Q07.

Bei Windows 2000 lagen rund 16 Monate zwischen Beta 2 und dem "Released to Manufacturing" (RTM), bei Windows XP waren es nur fünf Monate, allerdings sei Windows XP auch eher ein kleiner Sprung gewesen und nicht mit dem Schritt zu Windows Vista zu vergleichen. Ursprünglich hatte Microsoft nur vier Monate zwischen der Beta 2 und RTM eingeplant, später fünf Monate.

Mit der Verschiebung von Vista für die breite Masse auf Anfang 2007 habe Microsoft den wirklich schmerzlichen Schritt bereits hinter sich, eine weitere Verschiebung in 2007 falle da weniger ins Gewicht, heißt es in dem Gartner-Report weiter. Auch eine Verschiebung auf das dritte Quartal 2007 sei denkbar.

Bei Gartner geht man davon aus, dass Microsoft das Feedback der öffentlichen Testphase unterschätzt. Microsoft werde für diese Phase mehr Zeit brauchen als bislang gedacht. Microsoft teilt diese Einschätzung nicht, man sei im Plan, um Windows Vista im November 2006 an große Lizenznehmer und im Januar 2007 an Endkunden auszuliefern, wird ein Microsoft-Sprecher in diversen US-Medien zitiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

SkynetworX 04. Mai 2006

Da hast du recht ... manchmal muss man wirklich schlucken.

Nixdavista 04. Mai 2006

Die Lösung: https://www.golem.de/0603/44323.html

Hirschgeweih 03. Mai 2006

Blödsinn. Oder bestellst du dir auch dein Viagra bei den ganzen "seriösen" Anbietern und...

nemesis 03. Mai 2006

Neben der neuen Gui gibt es das .net Framework zusammen mit Windows Vista frei haus. Aus...

SkynetworX 03. Mai 2006

Wieso? Das Spiel kommt exklusiv für den Nintendo wii ... das wäre mal ne Überraschung!


Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

    •  /