Abo
  • IT-Karriere:

Samsung integriert Elektronik auf 7-Zoll-Display

TFT mit eingebauter Ansteuerung auf einem Halbleiter

Von Samsung kommt das nach eigenen Angaben erste 7-Zoll-Display, bei dem der Treiber des Displays direkt auf dem TFT integriert wurde. Die Ansteuerungselektronik sitzt dabei auf der Oberfläche der Anzeige, womit sich kompaktere und billigere Geräte bauen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Derartige Displays sind vor allem in Fahrzeugen für DVD-Player, Fernseher oder Navigationssysteme interessant. Das neue Samsung-Gerät erreicht dabei die typische WVGA-Auflösung von 800 x 480 Pixeln und ist als transmissives LCD ausgeführt, also auch noch bei heller Umgebung ablesbar.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Scheer GmbH, deutschlandweit

Die Neuerung des Samsung-Geräts steckt im Material und dessen Verwendung. Das Display ist aus amorphem Silizium hergestellt, verhält sich also wie ein einziger Halbleiter aus einem Stück. Die Stromversorung der Bildelemente und deren Ansteuerung sitzen dabei auf dem Display selbst. Je nach Ausführung waren dafür bisher zwei bis drei zusätzliche Chips nötig.

Diese entfallen beim neuen Display. Aus der Anzeige führt nur noch ein flexible Platine, die sich direkt an einen Grafikchip anschließen lässt. Samsung verspricht sich davon dünnere mobile Geräte, die auch kostengünstiger sein sollen. Wann das Display auf den Markt kommt, steht noch nicht fest. Samsung will es auf einem Fachkongress der "Society for Information Display" Anfang Juni 2006 in San Francisco erstmals öffentlich zeigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 3,50€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€

Penner 03. Mai 2006

Du Witzbold .Deine Mudda arbeitet doch bei Samsung .check mal ab ..

Milchreisbubi 03. Mai 2006

Hallo, das ganze richtet sich ehr an golem, sicher, dass das Display Transmissiv ist? Und...

wtf 02. Mai 2006

Würde sich bestimmt gut auf dem MacMini machen.


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /