• IT-Karriere:
  • Services:

Patent zur automatischen Lautstärkeanpassung für BlackBerrys

Sensoren messen Geräuschkulisse

Research In Motion (RIM) hat für seine BlackBerry-Modelle ein Patent angemeldet, das die Lautstärke des Gerätes automatisch an die Geräuschkulisse in der Umgebung anpassen soll.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die zukünftigen BlackBerrys, auf denen das Verfahren zum Einsatz kommen soll, arbeiten mit Sensoren, die den Lautstärkepegel in der Umgebung messen und in Abhängigkeit davon die Lautstärke einstellen sollen. Der zuvor eingegebene Lautstärkepegel hat damit keinen Einfluss mehr. Damit will RIM die Sprachqualität von Telefongesprächen optimieren.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Nürnberg, Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Bei starkem Umgebungslärm soll das Tonvolumen erhöht werden, bei ruhiger Umgebung soll heruntergeschaltet werden. Ob man die automatische Akustik-Anpassung manuell abschalten kann, falls das Ergebnis zu laut oder leise erscheint, bleibt abzuwarten.

Jüngst hatte RIM eine Patentrechtsverletzung gegen NTP beilegen können, doch neue Streitigkeiten mit Visto stehen nun ins Haus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. (-28%) 42,99€
  3. 23,99€

JM 10. Mai 2006

Uuuaaaaahhhh, wer kann denn diese Kleinschreib-Arie lesen???

asdff 03. Mai 2006

ich weiß nicht genau wie du das jetzt mit Patent meinst, aber Rußpartikelfilter im Pkws...

Pfurzomatic 3000 03. Mai 2006

Ich spiele mit dem Gedanken Pfurze auf meinem Namen patentieren zu lassen, es scheint ja...

hans 02. Mai 2006

Bei meinem Handy (Nokia 6020) gibts genau so eine Einstellung. Nennt sich "Automatische...

JM 02. Mai 2006

Die Idee ist doch schon zehn Jahre alt. Ton-Lautstärke und Klingeltonlautstärke der...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /