• IT-Karriere:
  • Services:

Patent zur automatischen Lautstärkeanpassung für BlackBerrys

Sensoren messen Geräuschkulisse

Research In Motion (RIM) hat für seine BlackBerry-Modelle ein Patent angemeldet, das die Lautstärke des Gerätes automatisch an die Geräuschkulisse in der Umgebung anpassen soll.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die zukünftigen BlackBerrys, auf denen das Verfahren zum Einsatz kommen soll, arbeiten mit Sensoren, die den Lautstärkepegel in der Umgebung messen und in Abhängigkeit davon die Lautstärke einstellen sollen. Der zuvor eingegebene Lautstärkepegel hat damit keinen Einfluss mehr. Damit will RIM die Sprachqualität von Telefongesprächen optimieren.

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Universität Passau, Passau

Bei starkem Umgebungslärm soll das Tonvolumen erhöht werden, bei ruhiger Umgebung soll heruntergeschaltet werden. Ob man die automatische Akustik-Anpassung manuell abschalten kann, falls das Ergebnis zu laut oder leise erscheint, bleibt abzuwarten.

Jüngst hatte RIM eine Patentrechtsverletzung gegen NTP beilegen können, doch neue Streitigkeiten mit Visto stehen nun ins Haus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...

JM 10. Mai 2006

Uuuaaaaahhhh, wer kann denn diese Kleinschreib-Arie lesen???

asdff 03. Mai 2006

ich weiß nicht genau wie du das jetzt mit Patent meinst, aber Rußpartikelfilter im Pkws...

Pfurzomatic 3000 03. Mai 2006

Ich spiele mit dem Gedanken Pfurze auf meinem Namen patentieren zu lassen, es scheint ja...

hans 02. Mai 2006

Bei meinem Handy (Nokia 6020) gibts genau so eine Einstellung. Nennt sich "Automatische...

JM 02. Mai 2006

Die Idee ist doch schon zehn Jahre alt. Ton-Lautstärke und Klingeltonlautstärke der...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /