• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon zeigt Google die kalte Schulter

Suchmaschine von Amazon setzt auf Microsoft-Suche

Amazons Suchmaschine A9 sowie die Suchsoftware Alexa greifen nicht mehr länger auf die Suchergebnisse von Google zurück. Stattdessen kommt nun Microsofts Websuche Windows Live Search zum Zuge, die alle Suchanfragen von A9 und Alexa verarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Suchfunktionen von A9 verwendet Amazon einerseits auf den eigenen Shop-Seiten und andererseits in der beliebten, von Amazon betriebenen Filmdatenbank www.imdb.com. Auf allen diesen Angeboten wurde bislang auf die Suchfunktionen von Google zugegriffen. Fortan übernimmt Microsofts Suchdienst Windows Live Search diese Aufgaben.

Mit Amazon hat Google damit einen wichtigen Kunden verloren, der die Suchmaschine der Kalifornier lange Zeit eingesetzt hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

Forseti2003 03. Mai 2006

Nun ob Google deswegen sich gleich in den OS-Bereich manövriert bleibt abzuwarten, ich...

Käptn Kompost 02. Mai 2006

Ich weiß garnicht, was ihr habt!? Ich liebe die Postings hier! Vor allem solche wie von...

Ulf Hausen 02. Mai 2006

Manche Meinungen sind pure Polemik. Manche Kommentare einfach nur zum Totlachen.

Mister Brown 02. Mai 2006

Das ist wohl war, aber wen ich so drüber nachdenke, bin ich etwas unentschlossen ob die...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
    •  /