• IT-Karriere:
  • Services:

Erste UMPCs alias Origami im Handel

Samsungs Q1 soll in den USA 1.099,- US-Dollar kosten

Samsung bringt mit dem Q1 seinen ersten Ultra-Mobile-PC (UMPC) auf den Markt. Das Konzept entstand in Zusammenarbeit mit Microsoft unter dem Codenamen Origami und wurde auf der CeBIT 2006 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung Q1
Samsung Q1
Das Gerät ist ein vollständiger PC im Mini-Format, ausgestattet mit einem 7-Zoll-Display und einem Gewicht von 779 g. Angetrieben wird der UMPC Q1 von einem Celeron M ULV (Ultra Low Voltage), dem 512 MByte Speicher zur Verfügung stehen. Zudem ist eine 40-GByte-Festplatte integriert.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

WLAN wird es nach 802.11b/g unterstützen, ebenso Bluetooth 2.0 und GPS. Zudem ist das Gerät mit einem DMB-Empfänger für mobiles Fernsehen ausgestattet. Als Betriebssystem kommt Windows XP in der Tablet-PC-Edition zum Einsatz.

War zur UMPC-Ankündigung von Gerätepreisen zwischen 599,- und 999,- US-Dollar die Rede, kommt Samsungs Q1 noch teurer daher: 1.099,- US-Dollar soll das Gerät laut Samsung nun in den USA kosten und ab 7. Mai 2006 im Online-Shop von Best Buy zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (-87%) 2,50€

Nico Ernst 10. Mai 2006

Könnte glatt stimmen. "Q" war auch der Codename bei Apple für das MessagePad 2000 :)

pkerchner 02. Mai 2006

externe Funktastatur und gut? oder? Wer kann etwas aus der Realität berichten? pierre k...

oli9 02. Mai 2006

Lächerlich.. vorher wird groß von der 500-Grenze posaunt und nun kosten die Geräte...

pennbruder 02. Mai 2006

die frage ist, wie ihn microsoft positioniert hat - mir ist so, als hätte ihn microsoft...

MNO 02. Mai 2006

Ich glaub manchmal ich bin der einzige der diese Geräteklasse gut findet. Mir fehlt nur...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
    •  /