Apple hat Interesse an Suns ZFS

Dateisystem soll auf MacOS X portiert werden

Der Computerhersteller Apple liebäugelt offenbar mit dem von Sun für Solaris entwickelten Dateisystem ZFS. Das 128-Bit-Dateisystem kann mit großen Datenvolumen umgehen und verspricht eine hohe Integrität.

Artikel veröffentlicht am ,

Sun-Entwickler Eric Kustarz vermeldet das Interesse von Apple an ZFS in einer E-Mail. Demnach hat Chris Emura, bei Apple für das Thema Dateisysteme verantwortlich, Interesse an einer Portierung von ZFS auf MacOS X geäußert. Der Sun-Entwickler zeigt sich erfreut über die Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur Softwareentwicklung Spezialfahrzeuge / Steer-by-Wire (m/w/d)
    ME MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. Cyber Security Specialist (w/m/d)
    ERDINGER Weißbräu, Erding
Detailsuche

ZFS wurde von Sun mit Solaris 10 eingeführt. Laut Sun kann ZFS 16 Milliarden Mal mehr Speicher verwalten als andere 64-Bit-Dateisysteme. Dabei soll ZFS den Administrationsaufwand minimieren, um eine enorm hohe Integrität zu erreichen und ist mit Funktionen zur Selbstheilung ausgestattet. Zudem verfügt ZFS über eine integrierte Storage-Virtualisierung, was einen Volume-Manager überflüssig machen soll.

In OpenSolaris ist ZFS bereits enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Steam: Epic bringt Anti-Cheat-Tool auf Linux
    Steam
    Epic bringt Anti-Cheat-Tool auf Linux

    Das Anti-Cheat-Tool von Epic könnte deutlich mehr Spiele auf dem Steam Deck ermöglichen. Wie gut das System wird, muss sich aber erst zeigen.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /