Abo
  • Services:

Heise-Urteil: Abgemahnter bläst zum Gegenangriff

Negative Feststellungsklage wegen Abmahnung eingereicht

Martin Geuß betreibt das "Supernature-Forum" und wurde in diesem Zusammenhang unter Verweis auf ein nicht rechtskräftiges Urteil gegen den Heise-Verlag abgemahnt. Die Abmahnung wurde mittlerweile zurückgezogen, doch Geuß will es damit nicht auf sich beruhen lassen. Unterstützt durch Spenden strengt er eine negative Feststellungsklage gegen den Abmahner an.

Artikel veröffentlicht am ,

Geuß sollte eine mit 10.000 Euro strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben und Anwaltskosten in Höhe von 1.843,24 Euro zahlen, da in seinem Forum angeblich geschäftsschädigende Inhalte veröffentlicht wurden. Unter Verweis auf das so genannte "Heise-Urteil" (LG Hamburg Az. 324 O 721/05) schrieb der Abmahnende ihm die Verantwortung der Beiträge zu, unabhängig davon, ob er von diesen Inhalten Kenntnis hatte. Zum Zeitpunkt der Abmahnung war das Urteil noch nicht einmal schriftlich begründet, rechtskräftig ist es bis heute nicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Lutz & Grub AG, Region Karlsruhe

Der Abmahnung wurde sowohl durch den Betroffenen selbst als auch durch dessen Anwalt umgehend widersprochen. Daraufhin zog die abmahnende Partei ihre Ansprüche unter Vorbehalt zurück. Um für sich selbst und andere, von ähnlichen Fällen betroffene Forenbetreiber eine rechtssichere Klärung der Angelegenheit zu ermöglichen, entschloss sich Geuß, eine negative Feststellungsklage anzustrengen. Um den Rechtsstreit zu finanzieren, rief er zu Spenden auf und bekam in kurzer Zeit über 16.000 Euro zusammen.

Mit der negativen Feststellungsklage will Geuß nun feststellen lassen, dass die Inhalte weder geschäftsschädigend sind noch der Forenbetreiber dafür verantwortlich gemacht werden kann. Zudem sei die Abmahnung selbst rechtsmissbräuchlich, weil durch einen überhöhten Streitwert zu Unrecht angesetzte "erhöhte Geschäftsgebühren" sowie die Berechnung der Mehrwertsteuer künstlich erhöhte Kosten erzeugt wurden. Nicht zuletzt sei der Bezug auf das so genannte Heise-Urteil unzulässig, das Urteil sei sehr eng gefasst und allenfalls auf offizielle Pressepublikationen anzuwenden, nicht jedoch auf "normale" Internetforen.

Den Rechtsstreit dokumentiert Geuß unter supernature-forum.de.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PS4 + Red Dead 2 + 2 Controller 299,99€, Crucial MX500 2-TB-SSD 249,99€)
  2. und Battlefield 5 gratis erhalten
  3. 299,99€
  4. 249,99€

Youssarian 04. Mai 2006

Ein Anwalt nimmt sich nicht einer solchen Sache an, er erhält einen Auftrag...

Desmodena 03. Mai 2006

Lieber stimmt, das klingt aber schon wieder etwas "eingeimpft" - nicht das ich dich in...

Michael - alt 03. Mai 2006

Du wirst lachen, ich nutze dieses Forum hauptsächlich, um das Maß eines möglichen...

Melanchtor 03. Mai 2006

Moment, anderer Fall! Nich Gästebücher mit Foren durcheinander bringen und auf etwas...

Melanchtor 03. Mai 2006

Nich mehr. Heimkehrer wurde dann doch endlich mal gesperrt. Seine Homepage bei t-online...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Trotz DSGVO: Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe
Trotz DSGVO
Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.
Eine Exklusivmeldung von Friedhelm Greis

  1. Facebook-Anhörung Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
  2. Quartalsbericht Facebook enttäuscht beim Umsatz- und Nutzerwachstum
  3. Datenskandal Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /