• IT-Karriere:
  • Services:

"Video Disk Recorder" VDR in neuer Version

VDR 1.4.0 mit vollständiger VPS-Unterstützung

Der freie digitale Videorekorder VDR bringt in der Version 1.4.0 zahlreiche Neuerungen mit. Die Software verwandelt einen Linux-PC in einen digitalen Videorekorder.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Funktionen des VDR 1.4.0 zählt unter anderem eine vollständige Unterstützung des "Video Programming Systems" (VPS) und die Möglichkeit, die Benutzerschnittstelle über Skins zu verändern. Zudem wertet die Software nun den DVB-Strom nach Kanaldaten aus und Aufzeichnungen werden nur dann gestartet, wenn mindestens 300 MByte freier Speicherplatz vorhanden sind. Sofern von der DVB-Karte unterstützt, kann nun AC3-Ton direkt ausgegeben werden.

Die Änderungen in der Software gegenüber der letzten stabilen Version 1.2.6 listet das Changelog. Unter cadsoft.de/vdr steht die Software zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Release 7. Mai)
  2. 5,75€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
    •  /