Arcor bringt Telefon-Flatrate für Europa-Gespräche

Basisgeschwindigkeit für DSL-Anschluss wird verdoppelt

Arcor bietet ab Mittwoch, den 3. Mai 2006, für einen Festpreis auch Telefongespräche ins europäische Ausland an. Bislang gibt es eine Telefon-Flatrate bei dem Anbieter nur für das Inland.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Pauschaltarif für europaweite Festnetzgespräche soll pro Monat 6,95 Euro kosten und erlaubt das Telefonieren in die Länder Belgien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien und die Schweiz.

Stellenmarkt
  1. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
Detailsuche

Gegenüber der Welt am Sonntag prognostizierte Arcor-Chef Harald Stöber bereits, dass künftig Flatrates im Festznetzmarkt vorherrschen werden. Das Unternehmen will 2006 noch weitere 100 Städte in Deutschland bedienen. Damit würde Arcor 400 Städte und ungefähr 50 Prozent der Bevölkerung erreichen.

Außerdem soll die Geschwindigkeit des Basis-DSL-Tarifs ab dem 3. Mai generell auf 2 MBit/s verdoppelt werden. Nach Angaben der WAMS kann Arcor derzeit rund 1,1 Millionen DSL-Kunden verzeichnen. Die Zahl der Inland-Telefonflatrate-Kunden ist leider nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dieterj 02. Mai 2006

Hab über das Call-Center mal versucht, rauszufinden, ob Arcor auch feste IPs vergibt...

Reed.Richards 02. Mai 2006

Bereits vor 2 Monaten mit "bald verfügbar" angekündigt aber seit dem hat sich nichts...

jogabob 02. Mai 2006

bei arcor ist es neu... aber die variante von arcor darf man nicht mit der von hansenet...

musti 02. Mai 2006

die würden dann pleite gehen...pühehhehe :-)))

Andy 02. Mai 2006

ISDN, 16000er DSL Flat, Telefonflat und €flat für 59,90 €. Warum nicht kann meine Frau...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /