Lesbarkeit auf mobilen Endgeräten lässt zu wünschen übrig

Bessere Schriften und neue Techniken gefragt

Optiker rechnen damit, dass auf Grund der derzeit steigenden Verbreitung von mobilen Endgeräten in Zukunft immer mehr Menschen immer früher kurzsichtig werden. Beleuchtete Displays, die dazu führen, dass das Auge seltener blinzelt, und kleine Schriften, die anstrengend zu lesen sind, sollen die Sehfähigkeit verschlechtern. Herstellern von Mobiltelefonen und Handhelds ist diese Problematik bewusst und so versuchen sie, die Lesbarkeit auf kleinen Bildschirmen zu optimieren.

Artikel veröffentlicht am , yg

Microsoft setzt zum Beispiel bei Windows Mobile 2003 auf die Linotype-Schriftart "Frutiger Linotype". Sie zeichnet sich durch weit laufende Buchstaben mit sehr viel Leerfläche dazwischen aus. Auch die ClearType-Schriften verfolgen das Ziel, durch Glätten der Kanten, die bei der Darstellung von Buchstaben auf einem Display auftreten, die Lesbarkeit zu erhöhen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*innen für Anwendungsbetreuung & Support
    GEBIT MÜNSTER Gesellschaft für Beratung sozialer Innovation und Informationstechnologie mbH & Co. KG, Münster
  2. Product Owner (m/w/d) Schwerpunkt Container Services und Container Management
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Stuttgart
Detailsuche

Motorola setzt dagegen auf Größe. Auf den neuen Geräten, die gegen Ende des Jahres kommen sollen, erlauben die Amerikaner dem Nutzer, die Größe der Anzeige zu verändern. Andere Hersteller wie z.B. Sony gehen in eine andere Richtung. Sie wollen mittels neuer Bildschirmtechniken das Lesen eher dem auf Papier annähern.

Die Elektronik-Hersteller haben dabei mit den hohen Ansprüchen der Konsumenten zu kämpfen: Doug Walston, zuständig für das Benutzer-Design bei den mobilen Endgeräten von Motorola, sagt: "Jeder will große Buchstaben. Und gleichzeitig will der Kunde den ganzen Satz in einer Zeile haben. Und die Displays sollen hell ausgeleuchtet sein. Zugleich muss aber der Akku lange halten."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JM 02. Mai 2006

Willkomen zurück im zwanzigsten Jahrhundert.

JM 02. Mai 2006

Größere Buchstaben erfordern aber auch wieder ein größeres Display. Jeden Buchstaben...

Jay Äm 29. Apr 2006

Was, damit die nach ner Randaletour die Leute gleich richtig schocken können? 8o

krizemcee 29. Apr 2006

ein ENDGERÄT is nix anderes als ein Gerät, wo der sogenannte Endverbraucher (sprich "der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Datenleck: Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt
    Datenleck
    Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

    Daten von über 130.000 Kunden einer Autovermietung in Gran Canaria werden in einem Forum angeboten. Auch Tausende Personen aus Deutschland sind betroffen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /