WLAN-Rekord: 279 Kilometer ohne Verstärker

Parabol-Antennen an Linksys-Router

In Venezuela haben Netzwerktechniker einen neuen inoffiziellen Weltrekord für die Reichweite von handelsüblicher WLAN-Hardware aufgestellt. Sie überbrückten in den Anden 279 Kilometer mit einer stabilen Richtfunkverbindung, ohne das Signal aktiv zu verstärken.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Einsatz kamen dabei zwei handelsübliche Router des Typs WRT54G von Linksys, da sich deren Linux-Firmware austauschen lässt. Für das Experiment wurde einer der Router mit Open-WRT, der andere mit DD-WRT ausgestattet. So diente das eine Gerät als Access Point, das andere als Client. Die Tester hatten zuvor mit WLAN-Steckkarten experimentiert, fanden aber sowohl die Funkleistung als auch die Open-Source-Firmware des Linksys-Routers besser geeignet.

Inhalt:
  1. WLAN-Rekord: 279 Kilometer ohne Verstärker
  2. WLAN-Rekord: 279 Kilometer ohne Verstärker

Da der Rekordversuch innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen Venezuelas stattfinden sollte, wurde die Sendeleistung der Router nicht in die Höhe getrieben, sie blieb bei 100 Milliwatt. Bei ersten Tests stellten die Rekordjäger fest, dass bei den maximal möglichen 200 Milliwatt des Linksys die Signalqualität abnimmt. Selbst bei 100 Milliwatt konnten sie aber noch einen Signalgewinn von 5 dBi gegenüber den besten ihnen bekannten Steckkarten von Orinoco messen.

Für die lange Strecke hatte man zuvor einen nötigen Gewinn von rund 30 dBi errechnet. Der noch fehlende Pegel wurde über zwei geborgte Parabolantennen (eine Offset, eine linear) von rund 2,4 Metern Durchmesser erreicht. Statt der Satelliten-LNBs kamen für WLAN geeignete so genannte Yagi-Feeds zum Einsatz.

Mittels GPS, Sichttests an einem klaren Tag und Google Earth suchten die Techniker die beste Strecke aus. Sie kamen auf zwei Punkte in den Anden nahe den Orten El Baul und Pico del Águila. Beide liegen mehr als 4.000 Meter über dem Meeresspiegel und bieten eine völlig freie Sichtverbindung. Bei ersten Kurztests hatte sich herausgestellt, dass auch Hochnebel oder gar Wolken die Verbindung unmöglich machen würden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
WLAN-Rekord: 279 Kilometer ohne Verstärker 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Werni 03. Feb 2009

Hi... Die beste Lösung ist immer Kabel - also bohren. Wenn es W-Lan sein soll, kann man...

helmuth 10. Mai 2006

Ich brauche eine navigation system fur meinem telefon sony ericsson 750I. I habe von www...

nbd 28. Apr 2006

Gibt bessere. Schau mal nach ASUS WL-500g Deluxe

MartinP 28. Apr 2006

Re: In Deutschland verboten Naja, diese CB-Funker mit ihren "Nachbrennern" gingen mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple TV+ im Nachtest
Nicht nur die fehlende Android-Unterstützung nervt

Apple hat den Ruf, Produkte zu verkaufen, die besonders gut bedient werden können. Das gilt aber weiterhin nur begrenzt für Apple TV+.
Ein Test von Ingo Pakalski

Apple TV+ im Nachtest: Nicht nur die fehlende Android-Unterstützung nervt
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  3. Brandgefahr: Fähren befördern E-Autos weiterhin
    Brandgefahr
    Fähren befördern E-Autos weiterhin

    Nachdem eine Reederei den Transport von E-Autos untersagt hat, fragen sich Autobesitzer, ob sie mit ihren Fahrzeugen auf anderen Schiffen abgewiesen werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /