• IT-Karriere:
  • Services:

FortuneCity.de geht an die KON AG

Vorteile für Kunden in Aussicht gestellt

Die Duisburger Internetholding KON AG hat mit dem Kauf der Hamburger Firma Ampira das Deutschlandgeschäft des in New York sitzenden Domain- und Webhosters FortuneCity.com Inc. übernommen. Dies beinhalte die deutschen Geschäftsbereiche Premium-Vermarktung, das kostenpflichtige Domain- und Webhosting sowie die "Personal Publishing Plattform" FortuneCity.de.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Geschäftsfelder der Ampira GmbH ergänzen sich hervorragend mit den bestehenden Tätigkeitsbereichen unserer Gruppe. Vor allem die Verstärkung im Bereich der Online-Medienvermarktung sowie der Gewinn der etablierten Marke FortuneCity.de eröffnen uns zahlreiche Möglichkeiten zur Stärkung unseres bisherigen Kerngeschäftes", so KON-Vorstandsmitglied Michael Faß.

Im Zuge der Übernahme wechselt der bisherige Geschäftsführer der Ampira GmbH, Michael Meisterling, in den Vorstand der KON AG. Wie Michael Faß auf Nachfrage von Golem.de erklärte, soll die Übernahme keine negativen Auswirkungen auf Ampira-Kunden und FortuneCity.de-Nutzer haben. Vielmehr wolle man das Angebot verbessern, denn bisher sei das deutsche FortuneCity-Geschäft ein bisschen stiefmütterlich behandelt worden - das soll sich nun ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /