• IT-Karriere:
  • Services:

ATIs Mittelklasse-Grafikkarten deutlich billiger

Auch 512-MByte-Karten unter 300 Euro

ATIs Grafikkarten der Serien X1600 bis X1800 werden seit Anfang April kontinuierlich billiger. Für einige Modelle hat ATI die Preise selbst gesenkt, bei anderen regelt das der Markt. So sind selbst Karten mit 512 MByte Grafikspeicher nun vergleichsweise günstig zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie ein Blick in den Markt bei Golem.de zeigt, wird ATIs X1000-Serie der Radeon-Chips seit Anfang April ständig günstiger, einige Karten sind nun über 20 Prozent billiger als vor drei Wochen. Laut ATI hat man bereits im März die ersten GPUs günstiger an die Kartenhersteller abgegeben und nun auch die Mittelklasse mit dem Modellen X1800 GTO und XT verbilligt.

Stellenmarkt
  1. Avoxa - Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH, Eschborn
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

In der Tat sind Karten mit diesen Grafikprozessoren nun schon unter 200,- bzw. um 270,- Euro zu haben - vor allem der X1800 GTO mit zwölf Pixel- und acht Vertex-Shadern erscheint hier besonders interessant. Noch zu ihrer Ankündigung für März 2006 sollten diese Karten um 250,- Euro kosten, nun sind sie schon ein Viertel billiger.

Und wer tatsächlich Spiele in 1.600 x 1.200 Pixel Auflösung mit allen Filteroptionen spielt, kann sich für den Preis einer gehobenen Mittelklassekarte nun auch ein Modell mit 512 MByte Grafikspeicher leisten: Die X1800 XT mit soviel RAM kostet bei manchen Versendern unter 300,- Euro. Diese Karten waren erst vor sechs Monaten erhältlich und kosteten damals um 550,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  2. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Anno 2205 für 8,88€, Loop Hero für 12,74€, Lovecraft's Untold Stories für 3,50€)
  4. (u. a. Turtle Beach Stealth 600 Gen 2 Gaming-Headset für 84,99€)

Jürgen 28. Apr 2006

oO Na dann erkläre uns doch mal, wofür der Speicher benötigt wird!

Kirsche40 28. Apr 2006

Wie kommst Du darauf?

DexterF 27. Apr 2006

Klaro, X1800, Mittelklasse. Kenn Leute, die Leben von 300 'nen Monat. Nach letzten...

JTR 27. Apr 2006

Kein Einfluss auf den Grafikchip, auf die Gesamtleistung schon, wenn viele Shader...

4650 27. Apr 2006

du magst zwar recht haben, dass 5% halbwegs aktuelle Spielehardware besitzen, und dass...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Whatsapp, Signal, Telegram Datenschutzbeauftragter gegen Verifizierung bei Messengern
  2. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  3. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"

    •  /