• IT-Karriere:
  • Services:

Kubuntu soll enger mit KDE kooperieren

Mark Shuttleworth will Kubuntu zur besten KDE-Distribution machen

Der Ubuntu-Ableger Kubuntu, der statt Gnome den Desktop KDE mitbringt, soll nach dem Willen von Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth enger mit dem KDE-Projekt zusammenarbeiten. Zudem will Shuttleworth etwas mehr Struktur in das Kubuntu-Projekt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Shuttleworth lud in einer E-Mail Kubuntu und KDE zu Gesprächen auf dem LinuxTag 2006 ein, der Anfang Mai 2006 in Wiesbaden stattfindet. Dabei soll es um die Strukturen von Kubuntu und Ubuntu gehen, denn Shuttleworth will Kubuntu zur besten KDE-Distribution machen, "the very best example of KDE in action", so Shuttleworth wörtlich.

Stellenmarkt
  1. EBP Deutschland GmbH, Berlin
  2. Landesamt für Finanzen, Landshut

Ein Kern-Team von Entwicklern, das der Ubuntu-Gründer auf den LinuxTag benennen möchte, soll künftig die Arbeiten an Kubuntu leiten und die technische Verantwortung für den Desktop übernehmen. Daneben sollen weitere Teams gebildet werden, die sich um Artwork, Dokumentation, Qualitätssicherung, Übersetzung, Marketing und Distribution kümmern.

Auch Shuttleworths Firma Canonical werde Kubuntu unterstützen und sicherstellen, dass ausreichend Ressourcen für regelmäßige Kubuntu-Veröffentlichungen zur Verfügung stehen. Allerdings fordert Shuttleworth auch die Mitarbeit der KDE-Entwickler ein. Letztendlich soll Kubuntu nach Möglichkeit parallel mit KDE in neuen Versionen erscheinen. Allerdings setzte dies einen regelmäßigen Release-Zyklus bei KDE voraus, den es derzeit - anders als bei Gnome - nicht gibt.

Mit der kommenden Version 6.06 von Ubuntu, die am 1. Juni 2006 parallel mit Kubuntu 6.06 erscheinen soll, werden erstmals auch Kubuntu-CDs kostenlos verschickt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 13,99€
  3. 3,50€

Krita 29. Apr 2006

Das KDE Team geht da schon den richtigen Weg. Krita von KOffice nähert sich zumindest...

08/16 - ätsch... 28. Apr 2006

allerdings! ;-))) *gröhl*zustimm*

neocon 26. Apr 2006

Tja, ich muss meinen Pimmel nicht erst tagelang in Stimmung bringen um ihn benutzen zu...

Tomato 26. Apr 2006

"Allerdings setzte dies einen regelmäßigen Release-Zyklus bei KDE voraus, den es...

Ar*** Macht Urlaub 26. Apr 2006

Wohl eher ausgeschlossen. Schliesslich leitet kubuntu.de schliesslich ein Diktator und...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft Bill Gates mag Android-Smartphones mehr als iPhones
  2. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

    •  /