Abo
  • Services:

Firefox 2.0 doch ohne neuen Lesezeichen-Manager

Neue Funktion "Places" nun erst für Firefox 3.0 geplant

Der in der ersten Alpha-Version von Firefox 2.0 enthaltene neue Lesezeichen- und Verlaufsmanager "Places" wird nicht in die kommende Browser-Version Einzug halten, erklärt der Firefox-Entwickler Ben Goodger. "Places" wird jedoch keineswegs ganz auf dem digitalen Müllhaufen entsorgt, sondern in Firefox 3.0 integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Grund für die Verbannung von "Places" aus Firefox 2.0 nennt Firefox-Entwickler Ben Goodger in seinem Blog, dass die Arbeiten daran umfangreicher ausfallen als erwartet, so dass diese Neuerung die Fertigstellung von Firefox 2.0 massiv verzögern würde. Die Entwickler wollen aber weder das Erscheinen von Firefox 2.0 gefährden noch eine nicht ausreichend getestete Variante von "Places" in den Browser stecken.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München

Die Firefox 2.0 Alpha 1 enthält den Lesezeichen- und Verlaufsmanager "Places", über den außerdem News-Feeds verwaltet werden. In "Places" werden Lesezeichen und Verlauf nun per SQLite-Datenbank gespeichert, was ein einheitliches Dateiformat liefert.

Als nächster Schritt ist eine zweite Alpha-Version von Firefox 2.0 geplant, die bereits alle Funktionen des kommenden Mozilla-Browsers enthalten wird, aber dann ohne "Places" kommt. Durch das Weglassen von "Places" gehen die Entwickler davon aus, dass die Final-Version von Firefox 2 noch in diesem Jahr fertig wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

nuFFi 27. Apr 2006

ja gute frage. scheinbar nur mehr oder weniger große interne sachen. gerade ein neuer...

Max Kueng 27. Apr 2006

Oh ja! Ich kann's schon riechen, Version 9.

Martin F. 26. Apr 2006

Oder im Lesezeichenmanager die Suchleiste benutzen ^^ Ist doch eigentlich nicht zu...


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /