Amazons Gewinn geht zurück

Umsatz deutlich ausgeweitet

Amazon hat im ersten Quartal seines neuen Geschäftsjahres einen Umsatz von 2,28 Milliarden US-Dollar und damit 20 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Onlinehändler musste allerdings auch einen Gewinnrückgang bekannt geben. Lag der Nettogewinn im letzten Jahr noch bei 78 Millionen US-Dollar (0,18 US-Dollar pro Aktie), wurden im zurückliegenden Quartal nur noch 51 Millionen US-Dollar bzw. 0,12 US-Dollar pro Aktie erreicht.

Stellenmarkt
  1. Kundenberater für technischen Support im After Sales Service / Customer Care Agent (m/w/d)
    HEGLA GmbH & Co. KG Wartung und Service, Lauenförde, Homeoffice möglich
  2. Inhouse Service Manager (AMS) (m/w/div.)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Die Gewinne entsprechen den Erwartungen der Analysten, während man beim Umsatz sogar über den Erwartungen lag. Die in den USA zur Kundenbindung eingesetzten Programme wie "Amazon Prime" kosten das Unternehmen viel Geld. Bei "Prime" kann man gegen eine Jahresgebühr von knapp 80 US-Dollar sämtliche lieferbaren Produkte per Expressversand innerhalb von zwei Tagen erhalten.

Für das laufende zweite Geschäftsquartal erwartet Amazon einen Umsatz zwischen 2,03 und 2,18 Milliarden US-Dollar. Dies würde im Jahresvergleich einer Steigerung um 16 bis 24 Prozent entsprechen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /