Kodak mit zweiter Doppelobjektivkamera mit 10fach-Zoom

Kodak EasyShare V610 mit zwei 6-Megapixel-CCDs und enormem Brennweitenbereich

Kodak hat mit der EasyShare V610 nun schon die zweite Kamera angekündigt, die mit einem Doppelobjektiv-Sensorsystem ausgestattet ist. Die Bauweise erlaubt trotz des 10fach-Zoombereichs, sehr kompakte Kameragehäuse zu benutzen. Die Objektive fahren beim Zoomen nicht aus dem Gehäuse heraus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Kodak bietet 6,1 Megapixel und bildet einen Brennweitenbereich von 38 bis 380 mm (bezogen auf das Kleinbildformat) ab. Die Anfangsblendenöffnungen rangieren beim ersten Objektiv, das den Bereich von 38 bis 114 mm abbildet, bei F3,9 bis F4,4 und beim zweiten Objektiv mit dem Brennweitenbereich von 130 bis 380 mm bei F4,8.

Kodak EasyShare V610
Kodak EasyShare V610
Inhalt:
  1. Kodak mit zweiter Doppelobjektivkamera mit 10fach-Zoom
  2. Kodak mit zweiter Doppelobjektivkamera mit 10fach-Zoom

Auf der Rückseite ist ein 2,8 Zoll großes LCD untergebracht, das es auf eine Auflösung von 230.000 Pixeln bringt. Zudem bietet die Kamera Bluetooth zum Bilderaustausch beispielsweise mit PCs, Handys, PDAs, entsprechend ausgerüsteten Kodak-Bildentwicklungsstationen oder gar anderen V610-Kameras.

Die Kamera hellt dunkle Bildbereiche auf Wunsch per Knopfdruck auf, ohne die hellen Bildelemente zu beeinflussen. Auch eine Rote-Augen-Retusche ist in der Kamera möglich. Die integrierte "Antiverwackelungstechnik" ist allerdings keine Bildstabilisation, sondern nur eine automatische ISO-Anpassung, um kürzere und damit verwacklungsärmere Belichtungszeiten realisieren zu können. Auch Panorama-Fotos aus je drei Bildern fügt die Kamera wie auch die Kodak EasyShare V570 selbstständig zusammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kodak mit zweiter Doppelobjektivkamera mit 10fach-Zoom 
  1. 1
  2. 2
  3.  


M-M-A 06. Mai 2006

Das ist bisher der negativ Spitzenreiter....so ein quatsch.

marbr 26. Apr 2006

Ich stimme Dir zu - ja. Aber bei diesen Minimodellen (siehe Artikel) ist es einfach...

olli 26. Apr 2006

...das ist doch Unfug. Oder Du ein medizinisches Problem...

.. 26. Apr 2006

Zum Glück gibts die TZ1 auch weit unter Deinem EMP ;-) Aber leider ist die erst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /