• IT-Karriere:
  • Services:

Call of Duty 2 - Bald auch für MacOS X (Update)

Aspyr und ASH nennen Hardware-Anforderungen

Bald können sich auch Mac-Besitzer auf den virtuellen Schlachtfeldern von Call of Duty 2 austoben. Bisher gab es Activisions im Zweiten Weltkrieg spielenden netzwerkfähigen Shooter nur für Windows-PCs und die Xbox 360.

Artikel veröffentlicht am ,

Call of Duty 2 (Mac)
Call of Duty 2 (Mac)
Call of Duty 2 soll als Universal Application sowohl auf PowerPCs als auch auf den neuen IntelMacs laufen - gespielt werden können soll auch gegen PC-Besitzer. Darüber hinaus nannten Aspyr Media und sein deutscher Vertriebspartner Application Systems Heidelberg (ASH) nun auch die Hardware-Anforderungen, die Call of Duty 2 an Macs stellt: Mindestanforderungen sind MacOS X 10.3.9, ein DVD-Laufwerk, mindestens 512 MByte RAM sowie ein PowerMac ab 1,85-GHz-G5-CPU oder ein IntelMac-System. Dazu ist mindestens ein Radeon-9600- oder ein GeForce-FX-5200-Grafikchip vonnöten, wirklich Spaß machen wird Call of Duty 2 aber wie beim PC erst mit deutlich höherer Grafikleistung. Unterstützt werden soll folgende Grafikhardware: Nvidia GeForce 5200, 6600, 6800 und 7800 sowie ATI Radeon 9600, 9650, 9700, 9800, X600, X800, X850 und X1600.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Noch müssen Mac-Spieler allerdings bis voraussichtlich Ende Mai 2006 warten, erst dann wird Call of Duty 2 für den Mac in Deutschland auf den Markt kommen. Der Preis für die lokalisierte Mac-Version soll bei 50,- Euro liegen.

Nachtrag vom 23. Juni 2006, 11:30 Uhr:
Call of Duty 2 für den Mac wird erst ab Anfang Juli 2006 im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 79,99€ (Release 10. Juni)
  3. 12,39€

x-y-z- 26. Apr 2006

Deine Sätze ergeben keinen Sinn.

afropick 26. Apr 2006

Find ich auch. :)

JTR 26. Apr 2006

Aber Linux gehört doch zur "Achse des Bösen" ;) Die Windows PC Version läuft auch unter...

Nines 25. Apr 2006

lol

macosxbenutzer 25. Apr 2006

:)


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /