• IT-Karriere:
  • Services:

UMTS-Smartphone Nokia N73 mit 3,2-Megapixel-Kamera

Nokias Tri-Band-Smartphone N72 mit bescheidenerer Ausstattung

Nokia will mit dem N73 das erste Mobiltelefon bringen, das selbst Digitalkameras an Leistung übertrumpfen kann. Dafür haben die Finnen dem UMTS-Quadband-Gerät neben einem großen Display mit 6,1 cm Diagonale eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik und Autofokus spendiert. Überlegen soll das Symbian-Smartphone dahingehend sein, dass man via UMTS Bilder direkt in eine Foto-Community wie etwa Flickr hochladen kann. Digitalkamera-Fotos müssen heute noch den Umweg über den PC nehmen. Deutlich bescheidener nimmt sich das neu vorgestellte Tri-Band-Smartphone N72 von Nokia mit 2-Megapixel-Kamera aus.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia N73
Nokia N73
Im 110 x 49 x 19 mm großen UMTS-Smartphone N73 steckt eine 3,2-Megapixel-Kamera, die eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln liefert. Damit kann der Nutzer Fotoausdrucke bis zu einem Format von 25 x 20 cm erstellen. Um das Zoom zu bedienen, hat Nokia extra Tasten eingebaut. Die Kamera erlaubt ein 20fach digitales Zoom, bei Video kann man achtfach digital zoomen. Ein mechanischer Auslöser und die Autofokus-Funktion sollen auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen keine verschwommenen Bilder erzeugen. Wenig Licht ist bislang bei Handy-Kameras der größte Knackpunkt. Die Anfangsblendenöffnung des N73 liegt bei für Kameras in Mobiltelefonen guten F2,8. Videos werden mit 15 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet, die Videolänge beträgt maximal 186 Minuten.

Inhalt:
  1. UMTS-Smartphone Nokia N73 mit 3,2-Megapixel-Kamera
  2. UMTS-Smartphone Nokia N73 mit 3,2-Megapixel-Kamera

Nokia N73
Nokia N73
Nokia hat bei den Fotofunktionen diesmal nicht nur auf die Aufnahme geachtet, sondern erlaubt die sofortige Betrachtung der Ergebnisse in voller Größe über eine separate Vorschautaste. Außerdem lässt sich eine Diashow mit eigenem Soundtrack erstellen. Die Wiedergabe erfolgt mit 3D-Sound-Effekten über die integrierten Stereo-Lautsprecher.

Nokia N73
Nokia N73
Außerdem - die Netzbetreiber wird es freuen - gibt es eine eigene Taste, um Fotos per E-Mail oder als MMS-Mitteilung zu verschicken bzw. auf die Seiten einer Internet-Community hochzuladen. Kostenlos ist das Übertragen via USB 2.0, Infrarot oder Bluetooth 2.0 an den Rechner oder zum Drucker.

Als Display entschied sich Nokia für ein Modell mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln und bis zu 262.144 Farben. 42 MByte Speicher stehen in dem Symbian-Smartphone zur Verfügung, der sich per MiniSD-Karten vergrößern lässt. Als Browser enthält das N73 den auf der aus Safari stammenden Rendering-Engine beruhenden Webbrowser von Nokia mit MiniMap-Technik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
UMTS-Smartphone Nokia N73 mit 3,2-Megapixel-Kamera 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 8,99€
  3. 7,99€
  4. 24,49€

blasebalken 29. Sep 2007

Halloo ich habe dicke titten und einen geilen arsch ich ficke gerne und will gefickt...

Baya 18. Dez 2006

Ist sehr zu empfehlen dieses Handy!!!!!! Alles ist einfach super!

N73 Besitzer 14. Nov 2006

Das Handy hat 42 MB internen Speicher und im normalfall ist eine 128 MB SD Mini Karte...

DirkS 11. Okt 2006

schaut mal bitte unter handywerte.de - auch wenn das handy sonst nicht schlecht ist, aber...

SuperNova1984 16. Sep 2006

Also bei uns im Haus war auch der Nokia Vertreter und ich meine er hätte gesagt das es...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


      •  /