Abo
  • Services:

vPro - Intel mit neuer Marke für Business-PCs

Systeme kommen mit Intel AMT und VT sowie Core-Prozessor

Mit "vPro" stellt Intel eine neue Marke für Desktop-PCs in Unternehmen vor. Intel will damit die Sicherheit und Verwaltung von Desktop-PCs "revolutionieren", allerdings fasst der neue Markenname nur einige seit langem von Intel angekündigte Techniken zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie zuvor mit Centrino und Viiv geht Intel auch mit "vPro" stärker in Richtung Plattformen, worunter Intel eine Kombination aus Prozessor, Chipsatz, Netzwerktechnik und Software versteht.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Hays AG, Reutlingen

Intel vPro
Intel vPro
Die neue Marke umfasst neben einem Prozessor auf Basis von Intels neuer Mikroarchitektur Core die zweite Generation der im Chipsatz sitzenden "Intel Active Management Technology" (Intel AMT). Die Technik erlaubt die Verwaltung, Inventarisierung, Diagnose und Reparatur von PCs - selbst bei abgeschalteten Systemen oder bei Systemen, deren Betriebssystem abgestürzt bzw. deren Festplatte defekt ist. Zudem lassen sich von Schädlingen infizierte PCs isolieren, bevor sich die Infektion im Netzwerk ausbreitet. Auch "VT", Intels in den Prozessoren integrierte Virtualisierungstechnik, gehört zu vPro.

So ist ein 64-Bit-fähiger Dual-Core-Prozessor zunächst einmal die Basis von vPro-Systemen. Da die Prozessoren auf der neuen Core-Architektur basieren, sollen die entsprechenden Systeme einen erheblichen Leistungszuwachs bei reduziertem Stromverbrauch bieten.

Darüber hinaus hat Symantec am heutigen 24. April 2006 angekündigt, gemeinsam mit Intel eine Sicherheitslösung entwickeln zu wollen. Diese soll dank der Virtualisierungstechnik eine isolierte Umgebung außerhalb des eigentlichen PC-Betriebssystems schaffen, um dort Sicherheitsbedrohungen zu bearbeiten.

Intel vPro ist zudem ein Baustein von Intels Stable-Image-Plattform, das die Verfügbarkeit und Unveränderlichkeit von Intels Software-Stack und Treibern ab der Produkteinführung für fünf weitere Quartale garantiert.

Intels vPro soll in der zweiten Jahreshälfte 2006 verfügbar und weltweit an dem neuen Logo zu erkennen sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,99€
  2. 46,99€
  3. (-38%) 36,99€
  4. (-71%) 11,50€

schnubbie 25. Apr 2006

Habs auch nur durch zufall irgendwo gelesen... *auch rot werd* im übrigen ist da nicht...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Samsung Android-9-Beta für Galaxy S9 startet in Deutschland
  2. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  3. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta

    •  /