Star Control - Kommt ein Nachfolger der Kultspielserie?

Entwickler bitten Fans um Unterstützung - Activision soll überzeugt werden

Die eine Mischung aus Weltraumbesiedelung, Weltraumgefechten und Rollenspiel bietende Science-Fiction-Spielserie Star Control hat eine große Fangemeinde, die bereits eigene Star-Control-Spiele, Bildschirmschoner und Geschichten schuf, sogar ein Fan-Film ist im Entstehen. Nun besteht vielleicht Hoffnung auf einen neuen Star-Control-Teil - wenn denn die ehemaligen Star-Control-I/II-Entwickler Paul Reiche III und Fred Ford mit Hilfe der Fans den Publisher Activision überzeugen können.

Artikel veröffentlicht am ,

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Reiche und Ford vom kleinen Entwicklerstudio "Toys for Bob" waren für den ersten und zweiten Teil von Star Control verantwortlich. Letzterer erschien im Jahr 1992 über Accolade und fand nicht nur eine treue Fangemeinde, sondern auch kommerziellen Erfolg. Für das zwar gelungene, aber nicht an die Klasse seines Vorgängers herankommende Star Control 3 setzte Accolade auf ein anderes Team, weil Toys for Bob nicht zur Verfügung standen.

Stellenmarkt
  1. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
  2. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Im Jahr 2002, zehn Jahre nach Star Control II, haben Reiche und Ford das Spiel als Open Source freigegeben, nachdem sie die Rechte an der Science-Fiction-Welt wiedererlangt hatten. Den Namen Star Control durften sie aber nicht nutzen, so wurde dem Open-Source-Projekt kurzerhand der Untertitel des Spiels verpasst: The Ur-Quan Masters. Fans haben es für Windows, Linux und MacOS umgesetzt.

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Toys for Bob hatte bis 2002 für Crystal Dynamics die Spiele The Horde, Pandemonium, The Unholy War, Little Witching Mischiefs und 102 Dalmatiner entwickelt. Seitdem arbeitet Toys for Bob für Activision. Erst kam Disneys Extreme Skate Adventure, dann das Spiel zum Dreamworks-Film Madagascar. Auf der E3 Expo 2006 soll laut Alex Ness, des Producers von Toys for Bob, ein neues Spiel vorgestellt werden, über das er allerdings noch nichts sagen wollte.

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Dafür gab Ness aber Anfang April 2006 an, dass Toys for Bob gerne einen Star-Control-Nachfolger für Activision entwickeln würden. Um die neue Muttergesellschaft von einem großen Interesse seitens der Spieler überzeugen zu können, so der Produzent des Entwicklerstudios, könnten Fans ihren Teil beisteuern und in E-Mails und einer Petition ihre Wünsche nach einem "echten" Nachfolger von Star Control 2 äußern.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Schon in den ersten Wochen nach dieser Bitte sollen über 800 E-Mails eingegangen sein, auf der Toys-for-Bob-Website bedankte sich Ness auf gewohnt durchgeknallt humorvolle Art und bat am 17. April die Fans um noch mehr Mails und Unterzeichnungen der mittlerweile zweiten Petition, diesmal einer beim Ur-Quan-Masters-Projekt auf Sourceforge.

Man darf gespannt sein, ob Activision auf der E3 im Mai 2006 nicht doch gleich einen Star-Control-Nachfolger oder erst etwas anderes ankündigen wird. Wann, ist jedoch für Star-Control-Fans wohl eher sekundär, wichtiger wäre es, dass überhaupt ein Star Control IV kommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nichelle 07. Nov 2006

Ich hab Star Control noch als Original am Amiga - ist einfach geil das Spiel, vor allem...

~jaja~ 25. Apr 2006

Eben, das ist es was den Spass auf beide Seiten verteilt. Anders als unser Casket Crew...

Indiana_x 24. Apr 2006

Sowas errinnert mich an meine Jugend ^^ Ich hab darmals Stars! und Railroad Typcon bis...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /