Hitachi Maxell: 100 hauchdünne DVDs als Speicherlaufwerk

92 Mikrometer dünne DVDs mit voller Speicherkapazität entwickelt

Hitachi Maxell hat eine neue optische Laufwerkstechnik entwickelt, die auf Basis von DVD-Wechslern funktioniert. Nur sind hier 100 Scheiben in einem Gerät untergebracht.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Herstellerangaben können so derzeit mit einschichtigen Rohlingen bis zu 470 und mit doppelseitigen bis zu 940 GByte Speicherplatz erreicht werden. Dazu wurde eine spezielle DVD entwickelt, die nur ein Dreizehntel der Dicke herkömmlicher Scheiben erreicht und mit derzeit bis zu achtfacher Geschwindigkeit beschrieben wird.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
Detailsuche

Die DVDs sind 0,092 mm (92 Mikrometer) dick und damit flexibel. Die gesamte Tray-Technik ist bei 100 Scheiben deshalb auch nur 6,5 cm (2,5 Zoll) hoch. Die so genannte "Stacked Volumetric Optical Disc"-Technik (SVOD) erlaubt einen wahlfreien Zugriff auf die gespeicherten Informationen und ist für Langzeitspeicherung gedacht. Damit dürfte für den Anfang nur das einmalige, unveränderbare Beschreiben möglich sein; ob auch Überschreiben möglich ist, wurde nicht angegeben.

Das Unternehmen hat zudem angekündigt, auch Blu-ray-Laufwerke samt den entsprechenden dünnen Rohlingen herstellen zu können. Damit könnte die Kassettenkapazität auf 5 Terabyte aufgestockt werden (bei 50 GByte für jede doppelseitige Blu-ray).

Die 100er-Medienpakete sollen unter 40.000 Yen (rund 280 Euro) kosten. Wann die Geräte auf den Markt kommen und was die Laufwerke kosten, teilte der japanische Hersteller nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Werner 24. Apr 2006

Der Quantensprung? Der war erstens sehr selten, und naja ;-) Ich habe (leider?) diese...

Nostromo 24. Apr 2006

Und die wären? Meines Erachtens ist der einzige Grund der gegen eine Sicherung auf DVD...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /