• IT-Karriere:
  • Services:

Thunderbird erfährt mit 1.5.0.2 ein Sicherheitsupdate

Als Komplettpaket oder inkrementelles Update verfügbar

Wie schon der Firefox erfährt nun auch der Thunderbird mit der neuen Version 1.5.0.2 ein Sicherheitsupdate. Die neue Version des E-Mail-Clients ist für Windows, MacOS X und Linux zu haben. Auch die Mozilla-Suite wurde aktualisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine spezielle Universal Binary für OS X gibt es allerdings im Gegensatz zum Firefox beim Thunderbird derzeit nicht. Dies soll sich erst mit der Thunderbird-Version 1.5.0.3 ändern, deren Erscheinungdatum aber noch in den Sternen steht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl

Die Entwickler empfehlen jedem Nutzer, auf Grund der in der Vorversion vorhandenen Sicherheitslücken, das Update einzuspielen.

Die Windows-Version von Thunderbird 1.5.0.2 ist ca. 6 MByte groß, die Linux-Variante 10,1 MByte und die Version für MacOS X 10,6 MByte. Das Programm kann komplett oder als Update in diversen lokalisierten Versionen heruntergeladen werden.

Von der Mozilla-Suite gibt es ebenfalls mit der 1.7.13 ein Sicherheitsupdate zu vermelden. Die Versionen für Windows (11 MByte), Linux (12 MByte) und MacOS X (15 MByte) stehen auf Englisch ab sofort zum Download bereit. Damit soll die Entwicklung der Mozilla Suite 1.7.x beendet sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  3. 15,49€

lazka 24. Apr 2006

vieleicht liegts am schönen wetter...ja auch "IT-Freaks" haben ein RL.

DDDDirk 23. Apr 2006

Ja, bei mir auch. Das aktuelle Nightly (http://enigmail.mozdev.org/nightly.html...


Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

    •  /