Seagate plant Festplatte mit 750 GByte

PDF verrät erste Spezifikationen

In öffentlich zugänglichen Marketing-Dokumenten von Seagate ist die neue Festplattenserie "Barracuda 7200.10" aufgetaucht. Die Laufwerke sollen eine neue Rekordkapazität von 750 GByte pro Gerät erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher hat Seagate die neuen Modelle noch nicht offiziell angekündigt, Preise und Liefertermine stehen damit noch nicht fest. Da aber schon ein erstes Datenblatt verfügbar ist, dürfte die Markteinführung nicht mehr in allzu ferner Zukunft stattfinden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
Detailsuche

Laut dem noch recht unvollständigen Datenblatt arbeiten die neuen Laufwerke mit "perpendicular recording", also einer senkrechten Magnetisierungspeicherung, was höhere Kapazitäten ermöglicht. Die 7200.10-Serie soll in Größen von 200, 250, 320, 400, 500 und 750 GByte erhältlich sein. Wie viele Daten Seagate dabei auf eine Seite einer Scheibe presst, lässt sich damit nicht so leicht ausrechnen - vermutlich sind es um 200 GByte.

Auch die Angabe der Zugriffszeiten fehlt noch, andere aktuelle Barracuda-Laufwerke erreichen rund 5 Millisekunden. Für die größten Modelle plant Seagate aber einen Cache von 16 MByte auf dem Laufwerk, was vor allem in Raid-Verbunden spürbar ist. Für Aufrüster erfreulich ist, dass die neuen Festplatten nicht nur mit SATA-Schnittstelle (bis 300 MByte/s und mit NCQ) erhältlich sind, sondern auch als parallele ATA-100-Versionen erscheinen sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


the real ezhik 23. Mai 2006

Ach was haben wir über den kumpel gelacht der sich 1988 eine 1Gigabyte Platte...

ME_Fire 24. Apr 2006

Könnte es sein dass du schlicht und einfach unter Grössenwahn leidest? Keine Ahnung für...

YOHHH 23. Apr 2006

Ein Byte ist aber ein Byte. 8Bit sozusagen. Also 16 und nicht 10. Ich finde es auch ein...

Meskalin 21. Apr 2006

http://www.hitachigst.com/hdd/research/images/pr%20images/Get_Perpendicular.swf Ich...

Plattler 21. Apr 2006

wetten?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /