Aldi: DivX-DVD-Player mit VGA und HDMI

Mit Speicherkartenleser statt USB-Schnittstelle und XviD- statt DivX-Logo

Aldi-Süd hat wieder einen chinesischen DivX-DVD-Player im Angebot, der diesmal mit einem VGA- und einem HDMI-Ausgang aufwartet. Auf eine USB-Schnittstelle wurde verzichtet, dafür gibt es einen Speicherkartenleser.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als beim Vorgänger wurde beim neuen "Tevion Slimline DVD-Player" aus Kostengründen auf ein DivX-Logo verzichtet. Stattdessen gibt es ein XviD-Logo und Aldi gibt an, dass das Gerät für "Xvid home" zertifiziert ist - ein Blick auf Xvid.org zeigt aber, dass das eher ein Fantasie-Zertifikat ist. Nichtsdestotrotz spielt das Gerät DivX (bis Version 6.0), dessen freien Konkurrenten XviD und auch Nero Digital.

Aldis neuer DivX-DVD-Player
Aldis neuer DivX-DVD-Player
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Instandhaltungskoordinator (m/w/d) -Schwerpunkt SAP-PM
    August Storck KG, Halle (Westfalen)
Detailsuche

Die jeweils abspielbaren maximalen DivX-, XviD- und Nero-Digital-Auflösungen gab Aldi nicht an, eine hochauflösende Wiedergabe darf trotz VGA und HDMI wohl nicht erwartet werden. MPEG-4 ASP mit seinen erweiterten Kompressionsmöglichkeiten scheint nicht unterstützt zu werden, WMV-Dateien werden ebenfalls nicht abgespielt. Abgespielt werden aber MP3- und WMA-Musikdateien und JPEG-Bilder.

Neben den ganzen von CD, DVD und Speicherkarte (MMC, SD, MS, SM und CF) abspielbaren PC-Datenformaten spielt Aldis neuer DivX-DVD-Player auch herkömmliche DVD- und S-VCD-Spielfilme, DVD-Audio-Scheiben und Audio-CDs. Per HDMI werden Bild und Ton mit einem Kabel zum Fernseher oder Projektor übertragen. Neben dem VGA-Ausgang gibt es zudem noch eine Scart-Buchse für analoge Bildausgabe. Wenn man nicht den HDMI-Ausgang nutzt, wird Audio den Produktfotos zufolge analog oder per SPDIF separat als 5.1-Kanal-Raumklang ausgegeben.

Der 43 cm breite, 22,7 cm tiefe und 4,8 cm hohe "Tevion Slimline DVD-Player" soll ab 27. April 2006 für rund 60,- Euro wahlweise in Schwarz oder Silber in begrenzter Stückzahl erhältlich sein. Eine Fernbedienung liegt bei.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zeitgleich bei Aldi-Süd angeboten wird ein als HD-ready deklarierter 40-Zoll-LCD-Fernseher mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten, 178-Grad-Blickwinkel, einer Reaktionszeit von 8 ms (grau-zu-grau), HDMI-Eingang und zwei Analog-Tunern für 1.500,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorte 04. Feb 2007

Ich hab den Player, ich hab einen 19" TFT. Geht ohne Probleme!

Ian 27. Mai 2006

Ich habe eben ein DVD 8000 gekauft.. macht krazendes Geräusch beim Suchen wenn ich ein...

Tom44444 03. Mai 2006

ich hab ne 1GB cf karte aus dem fotoapperat reingesteckt und er hat mir die bilder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Centaur CHA im Test
Der letzte x86-Prozessor seiner Art

Weil Centaur von Intel übernommen wurde, ist der CHA-Chip nie erschienen. Ein achtkerniger Prototyp gewährt dennoch spannende Einblicke.
Ein Test von Marc Sauter

Centaur CHA im Test: Der letzte x86-Prozessor seiner Art
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower  
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Telekom-Netz: Congstar verbessert Prepaid-Tarife für Smartphones
    Telekom-Netz
    Congstar verbessert Prepaid-Tarife für Smartphones

    Bei Congstar gibt es einen neuen Prepaid-Tarif für Smartphone-Nutzer, die alle vier Wochen viel mobiles Datenvolumen benötigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /