Logitech macht mehr Mäuse mit Audio- und Videoprodukten

OEM-Umsätze sinken, aber das Einzelhandelsgeschäft legt zu

Logitech konnte im Ende März 2006 abgeschlossenen Gesamtgeschäftsjahr einen Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar ausweisen - 21 Prozent mehr als 2005. Der Nettogewinn steigerte sich auf 181 Millionen US-Dollar bzw. 1,84 US-Dollar pro Aktie, was einem Sprung von ebenfalls 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Im abgelaufenen vierten Quartal beliefen sich die Umsätze auf 466 Millionen US-Dollar (plus 16 Prozent) sowie einen Nettogewinn von 51 Millionen US-Dollar (0,52 US-Dollar pro Anteil). Dies sind rund 27 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Logitech kann damit das 30. Quartal in Folge mit Umsatz- und Gewinnzuwächsen feiern.

Stellenmarkt
  1. Junior Projekt Manager (m/w/d) im Bereich Category und Sales Management
    Hoffrogge GmbH, Wildeshausen
  2. Sachbearbeitung DV-Organisation, Digitalisierung
    Kreis Minden-Lübbecke, Minden
Detailsuche

Die im Einzelhandel erzielten Umsatzzuwächse des 4. Quartals wurden vor allem durch Audioprodukte (plus 68 Prozent), Videoprodukte (plus 61 Prozent) und bei schnurlosen Mäusen (plus 21 Prozent) verursacht. Keine guten Nachrichten gibt es bei den OEM-Verkäufen. Sie sanken im Quartalsvergleich um 6 Prozent.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Logitech einen Umsatzuwachs von 15 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Crevice 19. Mai 2006

=> Maus war Microsoft nur bei den allerersten (Logitech Intelli Optical) mal...

mööp 21. Apr 2006

also wenn das ein ernst gemeinter wortwitzversuch war, dasnn war der echt miserabel...

RainerP 21. Apr 2006

http://www.logitech.com/index.cfm/products/details/DE/DE,CRID=2142,CONTENTID=8066 http...

phender 21. Apr 2006

hätte mir die DiNovo-Tastatur/Mauskombi gefallen, nur leider habe ich im Geschäft...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit Toyota bZ4X
Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
Ein Bericht von Franz W. Rother

Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
Artikel
  1. Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
    Franziska Giffey
    Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

    Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /