• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia will AJAX-Anwendungen aufs Handy bringen

Mehr Surf-Komfort mit dem MiniMap-Browser

Seit Nokia die dritte Version seiner Series-60-Serie-Geräte auf den Markt gebracht hat, denkt Nokia auch über AJAX-Anwendungen fürs Handy nach. Damit soll der Safari-Browser, der auf Nokia-Smartphones MiniMap heißt, mit desktopähnlichen Funktionen aufgewertet werden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Abkürzung AJAX steht für "Asynchronous JavaScript + XML" und bezeichnet ein eher rudimentäres Konzept, bei dem Webapplikationen zu großen Teilen im Browser ausgeführt werden. Als Beispiele hierfür sind Google Maps, Flickr oder Office-Applikationen wie Writely oder iRows zu nennen.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Duisburg, Dortmund
  2. Packsize GmbH, Herford

Entsprechende Webapplikationen ziehen praktisch eine Schicht zwischen die Darstellung der Applikation im Browser und dem Webserver. Die Kommunikation läuft weitgehend im Hintergrund ab, d.h. die Aufrufe des Nutzers werden per JavaScript an die AJAX-Engine weitergegeben, die ihrerseits per HTTP mit dem Webserver kommuniziert. Die AJAX-Engine selbst ist wiederum "nur" ein umfangreiches JavaScript, das im Browser abläuft.

Während bei herkömmlichen Webapplikationen die Eingaben des Nutzers an den Webserver gesendet werden, der dann eine neue Webseite generiert, die im Browser zur Anzeige kommt, läuft bei AJAX die Kommunikation asynchron ab - zur Darstellung muss die Webseite nicht neu generiert werden. Ein Teil der Programmlogik kann so in die AJAX-Engine ausgelagert werden, damit bestimmte Funktionen ganz ohne Webserver auskommen. Dieser stellt in erster Linie die notwendigen Inhalte, beispielsweise neue Kartenausschnitte für Google Maps, bereit.

Großes Potenzial für dieses Konzept sieht Nokia auch für Mobiltelefone: AJAX kann Anwendungen unterstützen, die auch dann laufen, wenn das Handy nur ab und zu mit dem Internet verbunden ist. Weiterer Vorteil: Sobald das Handy online ist, aktualisieren sich die aufgerufenen Seiten von selbst, wenn die Inhalte der Seite erneuert wurden. Damit entfällt das umständliche manuelle Aufrufen durch die Nutzer.

Derzeit stößt AJAX jedoch schnell an seine Grenzen: Netze sind oft nicht flächendeckend vorhanden, die Verbindung ist schlecht und die Ladezeiten endlos. Der Kunde jedoch wartet nicht lange: Nur wenn die aufgerufenen Seiten, Dienste oder Anwendungen sofort starten, wird es für den Endverbraucher interessant.

Opera bietet bereits seit geraumer Zeit ein AJAX-SDK für seinen mobilen Browser an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

foo 21. Apr 2006

Dann frag erstmal mich, was ich von Blinden halte *fiesgrinz*

anonycow 20. Apr 2006

ähem, genau darum gehts. das ganze soll ja nix kosten ;-) hmm.... ich will eigentlich...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
    •  /