Abo
  • IT-Karriere:

AMD erforscht in Dresden Betriebssysteme

Ehemaliger Suse-Linux-Entwickler Chris Schläger leitet die Abteilung

Am Standort der beiden Halbleiter-Fabriken Fab30 und Fab36 in Dresden hat AMD ein neues "Kompetenzzentrum für Betriebssysteme" gegründet. Dort sollen zukünftige CPUs auf Betriebssysteme optimiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD-intern trägt die neue Abteilung den Namen "Operating System Research Center" (OSRC). Das OSRC soll mit anderen Design-Abteilungen von AMD zusammenarbeiten, unter anderem dem "Dresden Design Center", wo ein Teil der CPU-Architekturen entwickelt wird. Die Entwicklungen des OSRC erstrecken sich sowohl auf die Prozessoren selbst als auch auf Erweiterungen von Betriebssystemen. AMD nennt hier ausdrücklich Linux und will seinen Code auch der Open-Source-Gemeinschaft zugänglich machen.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Welche Teile der Betriebssysteme besonders für AMD interessant sind, erwähnt AMD nicht. In der Vergangenheit hatten CPU-Entwickler schon öfter Teile des Powermanagements und der Thread-Aufteilung wie etwa Scheduler für verschiedene Betriebssysteme erstellt. Und auch auf Intel-Systemen mit 64-Bit-Prozessoren holt heute Windows die Dateien mit den 64-Bit-Erweiterungen aus dem Ordner "AMD64". Vor allem die Zuweisung von Threads an Prozessorkerne wird mit Dual- und Multi-Core-CPUs immer wichtiger, das Betriebssystem könnte hier zum Bremsklotz werden.

Leiter des OSRC wird Chris Schläger, Diplomingenieur der Elektrotechnik. Er war zuvor bei Suse und Novell auf diversen Management-Posten aktiv, unter anderem als Entwicklungsleiter der Suse-Distribution. Schläger arbeitete auch als einer der ersten Entwickler an KDE mit und war laut AMD auch mit mehreren nicht genannten Chipdesigns beschäftigt.

AMDs Ankündigung zum OSRC kommt nur wenige Tage vor der Eröffnung von Intels "Microprocessor Lab" in Braunschweig, von der Golem.de in der kommenden Woche berichten wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 83,90€

brusch 21. Apr 2006

Das ist Quatsch, da es nur den Entwicklern nützen würde, die mit dem entspr. Compiler...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    •  /