• IT-Karriere:
  • Services:

Sony bringt neue Spiegelreflex-Kamera-Serie "Alpha"

Objektiventwicklung mit Konica Minolta und Carl Zeiss

Sony will im Sommer digitale Spiegelreflex-Kameras unter der Marke "alpha" auf den Markt bringen. Unter dem Namen soll es Spiegelreflexkameras, Objektive und Zubehör geben, die auf den Konstruktionsprinzipien von Maxxum/Dynax von Konica Minolta beruhen. Sony setzt dabei sowohl auf CCD- als auch CMOS-Sensoren. Das neue System soll dazu mit vielen Objektiven und Zubehör von Konica Minolta kompatibel sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Neben den Kameras wird Sony auch passendes Zubehör entwickeln und produzieren, namentlich Objektive, die mit den bestehenden Konica-Minolta-Kameras verwendet werden können. Begrüßen werden das Konica-Minolta-Anwender, die damit ihre Ausrüstung weiter benutzen und ausbauen können. Umgekehrt können auf künftigen digitalen Spiegelreflex-Kameras (DSLR-Kameras) die vorhandenen Objektive von Konica Minolta eingesetzt werden. Auch mit Carl-Zeiss wird in Zukunft weiter zusammengearbeitet.

Sony hat Ende März von Konica Minolta Photo Imaging bestimmte Vermögenswerte übernommen, die zur Entwicklung, Konstruktion, und Produktion von DSLR-Kameras (Digital Single Lens Reflex) notwendig sind. Seit Anfang April betreut Sony den Garantie- und Reparatur-Service für Konica.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,99€
  3. 4,32€
  4. 20,49€

rumgor 07. Sep 2006

auch wenn die mac-microsoft diskussion hier etwas vom thema abweicht: vielleicht ist man...

parzel 07. Jun 2006

Das klingt ja ganz gut. 'Hab aber immer noch nicht verstanden, warum die Kamera "Alpha...

fmx 20. Apr 2006

"Auch mit Carl-Zeiss wird in Zukunft weiter zusammengearbeitet." Hm ... hoffentlich kommt...

Konsumkind 20. Apr 2006

------------------------------------------------------- Nein? Schade eigentlich...

Hansi 20. Apr 2006

Dann eben "Lentil Soup" ;)


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /