Abo
  • IT-Karriere:

Sony bringt neue Spiegelreflex-Kamera-Serie "Alpha"

Objektiventwicklung mit Konica Minolta und Carl Zeiss

Sony will im Sommer digitale Spiegelreflex-Kameras unter der Marke "alpha" auf den Markt bringen. Unter dem Namen soll es Spiegelreflexkameras, Objektive und Zubehör geben, die auf den Konstruktionsprinzipien von Maxxum/Dynax von Konica Minolta beruhen. Sony setzt dabei sowohl auf CCD- als auch CMOS-Sensoren. Das neue System soll dazu mit vielen Objektiven und Zubehör von Konica Minolta kompatibel sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Neben den Kameras wird Sony auch passendes Zubehör entwickeln und produzieren, namentlich Objektive, die mit den bestehenden Konica-Minolta-Kameras verwendet werden können. Begrüßen werden das Konica-Minolta-Anwender, die damit ihre Ausrüstung weiter benutzen und ausbauen können. Umgekehrt können auf künftigen digitalen Spiegelreflex-Kameras (DSLR-Kameras) die vorhandenen Objektive von Konica Minolta eingesetzt werden. Auch mit Carl-Zeiss wird in Zukunft weiter zusammengearbeitet.

Sony hat Ende März von Konica Minolta Photo Imaging bestimmte Vermögenswerte übernommen, die zur Entwicklung, Konstruktion, und Produktion von DSLR-Kameras (Digital Single Lens Reflex) notwendig sind. Seit Anfang April betreut Sony den Garantie- und Reparatur-Service für Konica.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 3,74€
  3. (-77%) 11,50€

rumgor 07. Sep 2006

auch wenn die mac-microsoft diskussion hier etwas vom thema abweicht: vielleicht ist man...

parzel 07. Jun 2006

Das klingt ja ganz gut. 'Hab aber immer noch nicht verstanden, warum die Kamera "Alpha...

fmx 20. Apr 2006

"Auch mit Carl-Zeiss wird in Zukunft weiter zusammengearbeitet." Hm ... hoffentlich kommt...

Konsumkind 20. Apr 2006

------------------------------------------------------- Nein? Schade eigentlich...

Hansi 20. Apr 2006

Dann eben "Lentil Soup" ;)


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /