Abo
  • IT-Karriere:

XVM bringt VMware, Xen und MS Virtual Server zusammen

Software verwaltet physische und virtuelle Server

Der Cassatt Collage Cross-Virtualization Manager (XVM) soll eine einheitliche Lösung zur Verwaltung physischer und virtueller Servern darstellen. So unterstützt er die verteilte Software-Installation und reagiert auf Ausfälle. Die aktuelle Version unterstützt bisher nur die Produkte von VMware.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Cassatt verspricht eine einfache Verwaltung von Servern, unabhängig davon ob es sich um virtuelle oder physische Server handelt. Die aktuelle Version unterstützt nur VMware ESX und VMware Server, im Juni 2006 soll jedoch eine neue Version erscheinen, die auch mit dem Hypervisor Xen umgehen kann. Für die zweite Hälfte des Jahres 2006 ist außerdem Unterstützung für Microsofts Virtual Server geplant. Dabei arbeitet XVM mit Windows, Linux und Solaris zusammen und unterstützt Java-Applikations-Server.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH, Recklinghausen

Ferner können Server mit Intel-, AMD- und SPARC-Prozessoren betreut werden. Die einheitliche Verwaltung mit einer Software soll die Betreuung großer Server-Landschaften deutlich vereinfachen. Der XVM bietet dazu eine automatische Software-Installation und soll auf Ausfälle reagieren um so eine ständige Verfügbarkeit der Server sicherzustellen. Bei der Skalierung von Anwendungen soll XVM ebenfalls helfen, indem die Software automatisch weitere virtuelle Server einrichtet, die über CPU-Leistung und ausreichend Speicher verfügen.

Der Cross-Virtualization Manager ist ab sofort verfügbar, wobei Cassatt keine Preise nannte. Cassatt wurde 2003 vom ehemaligen BEA-System-Chef Bill Coleman gegründet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€
  3. 274,00€
  4. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
    2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

      •  /