Abo
  • IT-Karriere:

Xbox Live - Gold-Zugang eine Woche kostenlos ausprobieren

Aktion "Xbox Live Football Free-For-All" ermöglicht Xbox-Cup-Qualifikation

Wer mit der Xbox 360 über Microsofts Spiele-Netzwerk Xbox Live online gegen andere Spieler antreten will, muss in der Regel einen Gold-Zugang kostenpflichtig abonniert haben. Anlässlich der Veröffentlichung von Electronic Arts Fußballspiel "2006 FIFA World Cup" und eines geplanten Online-Turniers soll Xbox Live Gold allen Xbox-360-Besitzern für eine Woche kostenlos zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der als "Xbox Live Football Free-For-All" bezeichneten weltweiten Aktion sollen Spieler die Möglichkeit zur Teilnahme am von Adidas gesponserten Xbox Cup bekommen. Die einfachen Xbox-Live-Silber-Zugänge werden vom 8. Mai 2006 um 09:01 Uhr bis zum 15. Mai 2006 um 08:59 Uhr zu Gold-Accounts. In dieser Zeit sollen alle Xbox-Live-fähigen Spiele unbegrenzt über das Netzwerk mit- und gegeneinander gespielt werden können, vorausgesetzt die Xbox 360 gelangt über das Heimnetz ins Internet.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Chemnitz
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Microsoft und Partnern geht es aber primär darum, Electronic Arts' am 28. April 2006 erscheinendes neues Fußball-Spiel "2006 FIFA World Cup" zu bewerben und dessen Käufer unabhängig von einem Xbox-Live-Gold-Account gegeneinander antreten zu lassen. Wer am Xbox Cup teilnehmen möchte, kann sich nun auf www.xboxcup.com zur Qualifikation für die gerade gestartete Konsolen-WM anmelden. Wer am 24. Mai 2006 das Ranking anführt, wird Deutschland beim Xbox Cup im Sommer vertreten.

Der Xbox Cup wurde im April 2006 von Microsoft, Adidas und Electronic Arts ins Leben gerufen. Eine echte Liga über verschiedene Spiele hinweg bietet Microsoft aber trotz seines Xbox-Live-Dienstes noch nicht. Der Konkurrent Sony Computer Entertainment verfügt hingegen bereits über eine PlayStation-2-Liga - die von der deutschen Niederlassung ins Leben gerufen wurde und noch nicht international ist. Da die Netzwerkspiele auch im Konsolen-Bereich an Bedeutung gewinnen und die Spieler enger an die Systeme binden, bemühen sich auch die Konsolen-Hersteller immer stärker darum, hier verstärkt präsent zu sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)

ThommyW 26. Apr 2006

Akzeptiert. :) Ich wollte auf die ewig lange "Was ist wirklich ein RPG"-Diskussion, die...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /