Abo
  • Services:
Anzeige

Touchpad mit kombinierter Finger- und Stiftbedienung

Wacoms Penabled DualPad kombiniert verschiedene Sensortechniken

Mit dem "Penabled DualPad" hat Wacom ein neuartiges Touchpad vorgestellt, das sich nicht nur mit dem Finger bedienen lässt, sondern auch Eingaben per Stift erlaubt. Dazu wird ein elektrostatischer Sensor mit dem von Wacom entwickelten elektromagnetischen Resonanzsensor (EMR) kombiniert. Diese Technik wird in Kürze erstmals in einem Fujitsu-Notebook zu finden sein.

Das "Penabled DualPad" gestattet einen nahtlosen Wechsel zwischen Fingerbedienung und Stifteingabe. Bei aktiviertem elektrostatischen Sensor werden alle Fingerbefehle entsprechend verarbeitet. Sobald der elektronische Stift zum Einsatz kommt, aktiviert dies Wacoms EMR-Sensor, der Stiftbewegungen auf dem Touchpad verarbeitet. Wird der Stift vom Touchpad entfernt, wird automatisch wieder in den Finger-Modus gewechselt.

Anzeige

Für Computerhersteller bietet das den Vorteil, dass sich eine Stifteingabe ohne großen Aufwand in jedes Notebook einbauen lässt, verspricht Wacom. Das "Penabled DualPad" soll dabei nicht mehr Raum einnehmen als herkömmliche Touchpads. Durch die Stiftbedienung lassen sich etwa Skizzen zeichnen, Bilder malen oder Notizen eingeben, ohne dass hierfür weitere Peripherie benötigt wird. Der für die Eingabe erforderliche elektronische Stift von Wacom benötigt weder eine Batterie noch eine Kabelverbindung, da elektromagnetische Signale direkt zwischen dem Sensor-Board und dem Stift ausgetauscht werden.

Erstmals wird das "Penabled DualPad" in den neuen Fujitsu Notebooks der Serie "FMV-BIBLIO NB" als "Flat Point Digitizer" zu finden sein. Die Notebooks sollen noch im April 2006 auf den Markt kommen. Nach Ansicht von Wacom lässt sich die Technik in beliebige mobile Endgeräte einbauen.


eye home zur Startseite
Tobias Claren 07. Aug 2006

Hier geht es doch um das >Touchpad< mit Grafiktablett ist. Hat das hier keiner bemerkt...

3bit 19. Apr 2006

Auf der Japanischen Seite von Fujitsu kann man sich das Teil auch schon ansehen. http...

tk88 19. Apr 2006

is ja komisch, hab den Text vom Original kopiert, dann wurde der wohl nachträglich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt
  2. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. (-90%) 0,80€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  2. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  3. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  4. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  5. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  6. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  7. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  8. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  9. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  10. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  2. Nur beratendes Gremium Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein
  3. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  1. Re: Automatische LvL Anpassung ist murks.

    nille02 | 18:28

  2. Re: Sinnlos

    Hotohori | 18:28

  3. Re: Da ist die EU!

    sundilsan | 18:27

  4. Re: Ganz krasse Idee!

    Wolframm | 18:26

  5. "Provider First!"

    Sandeeh | 18:25


  1. 16:57

  2. 16:48

  3. 16:13

  4. 15:36

  5. 13:15

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel