• IT-Karriere:
  • Services:

Cheetah 15.5k - Seagate mit schnellster SCSI-Platte?

Mehr Leistung und Datendichte durch Perpendicular Recording

Die mit 15.000 Umdrehungen pro Minute rotierenden Cheetah-Festplatten von Seagate liegen in neuer Version vor. Die Modelle für den professionellen Einsatz sollen bis zu 30 Prozent schneller sein als ihre Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Cheetah 15.5k löst das Modell 15.4k ab. Gleich geblieben ist die Wahl der Schnittstellen: Ultra-320-SCSI, SAS oder Fibre Channel bieten die verschiedenen Varianten der Festplatten. Bei den Medien selbst hat sich jedoch einiges getan. So arbeiten die neuen Seagate-Festplatten nun mit "perpendicular recording", bei der die Bits, magnetisch gesehen quasi aufrecht auf der Platte stehen. Das ermöglicht eine höhere Datendichte und damit bei gleich bleibender Umdrehungsgeschwindigkeit eine höhere Leistung.

Stellenmarkt
  1. Grand City Property (GCP), Berlin
  2. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)

Seagate gibt dafür noch keine konkreten Messwerte an, verspricht aber 30 Prozent höhere Datenraten. Nach Benchmarks der renommierten Site StorageReview erreichte die Cheetah 15.4k eine maximale Leserate von 93,4 MByte pro Sekunde, sodass die neue 15.5k erstmals die Grenze von 100 MByte/s nicht nur knacken, sondern mit hochgerechnet über 120 MByte/s deutlich überschreiten könnte.

Testen kann man das vorerst noch nicht. Seagate liefert die Highend-Platten derzeit nur an PC-Hersteller aus, einzeln sollen die Festplatten erst im Laufe des zweiten Quartals 2006 zu haben sein, die Preise stehen folglich auch noch nicht fest. Bei deutschen Versendern kostet die derzeit größte Cheetah 15.4k mit 146 GByte Kapazität um 850.- Euro. Für die neue Serie hat Seagate die Kapazität pro Oberfläche verdoppelt und will die 15.5k in Größen von 73, 147, und 300 GByte anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

möp 21. Apr 2006

:-) 20. Apr 2006

Auch wenns nicht von Bedeutung ist: Ein normaler Torbolader macht seine 100.000...

derchris 19. Apr 2006

http://www.seagate.com/docs/pdf/datasheet/disc/ds_barracuda_7200_10.pdf :)

[]Nuker 19. Apr 2006

Zaubert bei euch "perpendicular recording" eigentlich auch noch ein grinsen ins...

Bernhard Grzimek 19. Apr 2006

ist aber nur die Lese-Rate ;-) naja, das schnellste Säugetier ist...Cheetah und saugen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  2. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  3. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder

    •  /