Abo
  • Services:

Cheetah 15.5k - Seagate mit schnellster SCSI-Platte?

Mehr Leistung und Datendichte durch Perpendicular Recording

Die mit 15.000 Umdrehungen pro Minute rotierenden Cheetah-Festplatten von Seagate liegen in neuer Version vor. Die Modelle für den professionellen Einsatz sollen bis zu 30 Prozent schneller sein als ihre Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Cheetah 15.5k löst das Modell 15.4k ab. Gleich geblieben ist die Wahl der Schnittstellen: Ultra-320-SCSI, SAS oder Fibre Channel bieten die verschiedenen Varianten der Festplatten. Bei den Medien selbst hat sich jedoch einiges getan. So arbeiten die neuen Seagate-Festplatten nun mit "perpendicular recording", bei der die Bits, magnetisch gesehen quasi aufrecht auf der Platte stehen. Das ermöglicht eine höhere Datendichte und damit bei gleich bleibender Umdrehungsgeschwindigkeit eine höhere Leistung.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Seagate gibt dafür noch keine konkreten Messwerte an, verspricht aber 30 Prozent höhere Datenraten. Nach Benchmarks der renommierten Site StorageReview erreichte die Cheetah 15.4k eine maximale Leserate von 93,4 MByte pro Sekunde, sodass die neue 15.5k erstmals die Grenze von 100 MByte/s nicht nur knacken, sondern mit hochgerechnet über 120 MByte/s deutlich überschreiten könnte.

Testen kann man das vorerst noch nicht. Seagate liefert die Highend-Platten derzeit nur an PC-Hersteller aus, einzeln sollen die Festplatten erst im Laufe des zweiten Quartals 2006 zu haben sein, die Preise stehen folglich auch noch nicht fest. Bei deutschen Versendern kostet die derzeit größte Cheetah 15.4k mit 146 GByte Kapazität um 850.- Euro. Für die neue Serie hat Seagate die Kapazität pro Oberfläche verdoppelt und will die 15.5k in Größen von 73, 147, und 300 GByte anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 4,99€
  3. (-78%) 8,99€
  4. (-68%) 18,99€

möp 21. Apr 2006

:-) 20. Apr 2006

Auch wenns nicht von Bedeutung ist: Ein normaler Torbolader macht seine 100.000...

derchris 19. Apr 2006

http://www.seagate.com/docs/pdf/datasheet/disc/ds_barracuda_7200_10.pdf :)

[]Nuker 19. Apr 2006

Zaubert bei euch "perpendicular recording" eigentlich auch noch ein grinsen ins...

Bernhard Grzimek 19. Apr 2006

ist aber nur die Lese-Rate ;-) naja, das schnellste Säugetier ist...Cheetah und saugen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /