Abo
  • Services:

Sharp-Handy mit VGA-Display und Gesichtserkennung

UMTS-Mobiltelefon mit 3,2 Megapixel-Kamera und Bewegungssensor

Vodafone vertreibt ab sofort das Mobiltelefon 904SH von Sharp. Das UMTS-Handy sticht mit seinem Display aus der Masse der Mobiltelefone hervor: Es bietet volle VGA-Auflösung von 480 x 640 Pixeln, die bislang nur bei einigen Windows-Mobile-Smartphones zu finden ist, wie etwa dem MDA Pro. Außerdem hat Sharp eine Software zur Gesichtserkennung, eine 3,2-Megapixel-Kamera und einen Bewegungssensor in das Handy gepackt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sharp 904SH
Sharp 904SH
Wird die Gesichtserkennungssoftware im Sharp 904SH aktiviert, kann das Handy nur benutzt werden, wenn die persönlichen Daten des Nutzers mit dem gespeicherten Profil übereinstimmen. Damit dient die Software als zusätzlicher Schutzmechanismus, der Fremden das Nutzen des Telefons unmöglich machen soll.

Stellenmarkt
  1. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Der Bewegungssensor in dem Mobiltelefon misst mit einem 6-Achsen-Fühler die Lage des Handys in 3D und kann so z.B. als Steuerung für Java-Spiele oder als Navigationssystem fungieren. Die Liste der Multimedia-Funktionen geht noch weiter: Via Bluetooth kann der Nutzer in einem Radius von 10 Metern kostenlose Instant Messaging-Nachrichten mit Freunden austauschen oder Mulitplayer-Games spielen. Alternativ kann ein Datenaustausch über Infrarot oder USB erfolgen. Ein E-Mail-Client ist ebenfalls an Bord.

Sharp 904SH
Sharp 904SH
Das Multimedia-Handy wiegt 151 Gramm und misst doch eher umfangreiche 50 x 104 x 28 mm. Die Gesprächszeit für UMTS (Japan/WCDMA) gibt Vodafone mit 3 Stunden an, im GSM-Modus soll das Handy 4,6 Stunden durchhalten. Die Standby-Zeit soll 15 Tage im WCDMA-Modus und 14,5 Tage im GSM-Betrieb betragen. Die Ladezeit liegt bei etwas über 2 Stunden.

Das Handy 904SH von Sharp soll ab sofort bei Vodafone Japan für 24.800,- Yen (ca. 171,- Euro) verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. ab 225€

master007 27. Mai 2006

in amerika ist bluetooth uber 10km erlaubt da kann man mit der ganzen stadt chatten

SHADOW-KNIGHT 29. Apr 2006

Jau, kennt jeman seinen PIN2 oder den PUK auswendig??? Na, genauso oft wird man wohl den...

master007 28. Apr 2006

http://www.sharp.co.jp/products/904sh/index.html dort sieht das sharp v904sh mit den...

master007 28. Apr 2006

Ist UMTS genug schnell um videoteleonate/Live TV in vga qualität zu übertragen as v904...

master007 28. Apr 2006

mit nokias kann man jetzt schon nummern (vom adressbuch) via infrarot / bluetooth übertragen


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /