• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola mit Umsatzsprung

Mobiltelefone verkaufen sich gut

Motorola hat für das erste Geschäftsquartal 2006 einen erheblich höheren Umsatz als im Vergleichszeitraum des Vorjahres ausweisen können. Der Umsatz wuchs demnach von 8,16 Milliarden US-Dollar auf 10,01 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn hingegen sank.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Motorola im Vorjahr noch einen Netto-Quartalsgewinn von 692 Millionen US-Dollar verbuchen konnte, sind es jetzt mit 686 Millionen US-Dollar bzw. von 0,27 statt 0,28 US-Dollar pro Aktie.

Stellenmarkt
  1. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  2. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Der Umsatz stieg vornehmlich durch die sich gut verkaufende Handys des Herstellers. In dieser Sparte wurden 6,4 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Motorola konnte im Berichtszeitraum 46,1 Millionen Handys ausliefern, was einem Plus von 61 Prozent gegenüber dem Vorjahr und 3 Prozent gegenüber dem 4. Quartal 2005 entspricht.

Den eigenen Anteil am Welt-Handymarkt schätzt Motorola auf 21 Prozent, was 4,8 Prozent mehr als im Vorjahr und 2 Prozent mehr als im vorausgegangenem Quartal sein soll. Besonders in China, Indien und Afrika konnte man zulegen.

Für das laufende 2. Quartal erwartet Motorola einen Umsatz zwischen 10,3 und 10,5 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn zwischen 0,30 und 0,32 US-Dollar pro Aktie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€

Folgen Sie uns
       


    •  /