Abo
  • IT-Karriere:

DENIC: Berlin hat weiterhin die meisten .de-Domains

Jeder zehnte Bundesbürger hat statistisch eine .de-Domain registriert

Die deutsche Domain-Vergabestelle DENIC hat die geographische Verteilung der bis Ende 2005 angemeldeten .de-Domains auswerten lassen. Ende 2005 gab es 8,9 Millionen .de-Domains, von denen die meisten immer noch in Berlin registriert sind. Statistisch gesehen hat jeder zehnte Bundesbürger eine .de-Domain registriert. Die Internet-Adressen verteilen sich auch weiterhin regional äußerst unterschiedlich.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Berlin behält bei den absoluten Zahlen mit 500.867 Domains Ende 2005 die Nase vorn. Die Plätze zwei und drei belegen Hamburg mit 350.000 und München mit 316.000 Domains. Bezogen auf die Einwohnerzahl führt Düsseldorf nun allerdings die regionale Statistik an. Mit 255 Domains pro 1.000 Einwohnern löste die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt München auf Platz eins ab. Mit 253 Domains pro 1.000 Einwohnern liegt München allerdings nur sehr knapp hinter Düsseldorf.

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Technische Universität München, München

Der gesamte Domain-Bestand nahm 2005 um 12,5 Prozent zu, mit 20,35 Prozent ist Sachsen dabei das Bundesland mit dem größten Zuwachs. Dies wird auch durch Leipzig bedingt, da die Stadt alleine eine Steigerung von 46,61 Prozent vorzuweisen hat. Bezogen auf die Einwohnerzahl verzeichnet Hamburg den größten Zuwachs mit 202 Domains pro 1.000 Einwohnern. Sachsen-Anhalt bildet das Schlusslicht mit nur 42 Domains pro 1.000 Einwohnern.

Statistisch gesehen hat jeder zehnte Bundesbürger eine .de-Domain registriert womit Deutschland im europäischen Vergleich auf Platz zwei hinter Dänemark rangiert. Zudem waren Ende 2005 159.257 .de-Domains auf Inhaber ohne deutschen Wohnsitz registriert. Den Großteil machen hier mit 23 Prozent Österreicher aus, Großbritannien liegt mit 15 Prozent ebenfalls vorne.

Die regionale Verteilung der Domains ist auch weiterhin sehr unterschiedlich: So sind die meisten Domains auf Einwohner in westdeutschen Ballungsräumen wie München, Hamburg und dem Rhein-Main-Gebiet registriert. In den neuen Bundesländern hingegen liegen die Zahlen unter dem Bundesdurchschnitt, sowohl bei absoluten Zahlen als auch bezogen auf die Bevölkerung.

Die Daten der DENIC beziehen sich auf die Domain-Datenbank mit Stand vom 31. Dezember 2005 und wurden am Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie der Universität Hannover analysiert. Die komplette Auswertung steht als Excel-Tabelle zum Download bereit, ebenso wie hochauflösende Karten zur absoluten und relativen Verteilung der Domains.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Andrreas 21. Apr 2006

Und Kommentare auch :P

Tabellensucher 18. Apr 2006

Das kommt wenn ich auf Eueren Link drücke: Fehler 404: Dokument nicht gefunden Das...

prüfer 18. Apr 2006

Diggo 18. Apr 2006

Afaik steuert DENIC bereits auf 10 millionen Domains zu. Das 8,9 Mio. ist evtl. zeitlich...

HAHA 18. Apr 2006

Am Brühl 52 ist ja auch der Bulgarische Domain Grabber Todovorich oder so ähnlich...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /