Abo
  • Services:

Spieletest: Odama - Innovation trifft Konfusion

Genre-Mix für Nintendos GameCube

Spielerische Innovationen sind im Markt für Konsolenspiele bekannterweise eher eine Seltenheit, was die Entwickler von Odama dazu inspiriert hat, gleich mehrere kreative Ideen in einem Titel zu vermengen - und so die meisten Spieler auf Grund zahlreicher ungewöhnlicher Ideen gleich wieder zu überfordern.

Artikel veröffentlicht am ,

Odama (GC)
Odama (GC)
Auf die Idee muss man erstmal kommen: Ein Mix aus diversen Genres ist an sich noch nichts Neues, den Gedanken, ausgerechnet einen Flipper mit Strategie-Gameplay zu verknüpfen, hatte bisher allerdings wohl noch niemand. Odama spielt im mittelalterlichen Japan, in dem sich zwei Klane bis aufs Blut bekriegen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Odama - Innovation trifft Konfusion
  2. Spieletest: Odama - Innovation trifft Konfusion

Odama (GC)
Odama (GC)
Dem Spieler obliegt es, an der Spitze einer der beiden Armeen die Vorherrschaft zu erringen. Wie in anderen Strategietiteln gibt es hier also auch Landschaften mit Hügeln, Flüssen und Wiesen sowie Soldaten; am unteren Bildschirmrand stehen allerdings zwei Flipper - und warten darauf, die große Kugel mit Namen "Odama" übers Feld zu scheuchen.

Odama (GC)
Odama (GC)
Prinzipiell spielt sich Odama über weite Strecken wie ein klassischer Flipper: Die Kugel wird über den Tisch gespielt, wobei man sich Mühe geben sollte, ihren Lauf möglichst gut zu planen - im Idealfall erwischt man die feindlichen Truppen und kegelt sie vom Schlachtfeld, im schlechtesten Fall müssen die eigenen Leute dran glauben, was für einen rapiden Abfall der soldatischen Motivation sorgt.

Die Odama-Kugel ist aber nicht das einzige Element, das beachtet werden muss: Auf dem Schlachtfeld bewegen sich zwei besondere Soldaten, die das wichtigste Heiligtum des eigenen Clans spazieren tragen: die Ninten-Glocke. Ziel ist es, eben diese Glocke durch ein Tor am oberen Bildschirmrand zu tragen, was die eigenen Truppen automatisch machen - aber eben nur dann, wenn sie nicht von den feindlichen Soldaten gestoppt oder gar zurückgedrängt werden. Gleichzeitig ist die Glocke auch noch eine Art Wunderwaffe: Trifft man sie mit der Odama-Kugel, wird ein Gong ausgelöst, der alle Feinde in der Umgebung ausknockt.

Spieletest: Odama - Innovation trifft Konfusion 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Missingno. 19. Apr 2006

Wie schlecht. ^.^ Klon gefrühstückt? :D

Alexxi 19. Apr 2006

wie soll odama ohne spracherkennung funktionieren? no way das ganze ist essentieller...

~The Judge~ 19. Apr 2006

Ich wäre wirklich dankbar für eine Liste an 'innovativen' Spielen auf dem PC. So langsam...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /