• IT-Karriere:
  • Services:

Neue ATI-Treiber: Bessere Videoqualität und Linux-Support

Catalyst 6.4 und Linux-Treiber für X1000-GPUs

Die aktuelle Ausgabe von ATIs Catalyst-Treiber für alle Radeon-Grafikkarten haben die Kanadier vor allem auf bessere Nutzung der Avivo-Einheiten zur Bildverbesserung bei Videos getrimmt. In Spielen und Benchmarks fällt die Leistungssteigerung gering aus. Für Linux stehen erstmals Treiber für X1000-Grafikkarten zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut ATIs eigenen Tests lassen sich immerhin noch Zuwächse von 1,4 bis 2 Prozent bei Call of Duty 2 oder 3 bis 5 Prozent mit Unreal Tournament 2004 messen - dies aber nur bei bestimmten Konfigurationen, die zum Teil einen CrossFire-Verbund aus zwei Grafikkarten voraussetzen. Beim tatsächlichen Spielen dürften die neuen Treiber also keine merklichen Geschwindigkeitssteigerungen bringen. Zu beachten ist auch, dass die erweiterte Unterstützung für Elder Scrolls IV: Oblivion in Catalyst 6.4 nicht enthalten ist, ATI empfiehlt dafür weiterhin seinen Spezialtreiber.

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. ArcelorMittal Stahlhandel GmbH, Köln, Essen, Halle (Westfalen)

Der Schwerpunkt der neuen Treiberversion liegt bei Verbesserung der Bildqualität, wenn Videos in Standardauflösung unter Windows wiedergegeben werden - erweiterter HD-Support ist diesmal nicht geboten. ATI verspricht eine bessere Kantenglättung und die Beseitigung von Block-Artefakten ohne Zutun des Anwenders. Voraussetzung ist eine Karte mit Avivo-Technik, wie sie unter anderem die X1000-Serie bietet.

Für diese aktuellen Grafikkarten steht nun endlich auch mit der Version 8.24.8 ein Treiber für Linux-Systeme mit 32 oder 64 Bit bereit. Er läuft mit 32 Bit unter XFree86 in den Versionen 4.1 bis 4.3 und mit Version 6.8 von X.org. Auf 64-bittigen Rechnern werden XFree86 4.1 und 4.2 jedoch nicht unterstützt. X.org 6.9 und 7.0 sind in den Release Note nicht erwähnt.

Neben der Unterstützung für die X1000-GPUs wurden im neuen Linux-Treiber auch einige Fehler bereinigt, unter anderem korrupte Texturen bei Quake III. Einige Probleme wie das Umschalten von Auflösungen bei TV-Ausgabe stecken jedoch noch in der Software. Sie sind zusammen mit Installationsanweisungen in den Release Notes zum neuen Linux-Treiber aufgeführt.

Der Catalyst 6.4 für Windows findet sich hier, der Linux-Treiber 8.24.8 ist dort abgelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...

GS18DVD 21. Jul 2006

ich habs jetzt mal probiert und hätte mir damit beinahe meinen MBR zerstöhrt, wenn ich...

Halsab Schneider 18. Apr 2006

Super! Da es mir genauso geht, ist zumindest aus aktueller sicht alles ok. Aber gibt es...

Nyx 17. Apr 2006

Bei der alten Karten lohnen sich die OpenSource Treiber mehr.

codepoet 15. Apr 2006

In der tat das sollte es, das selbe gilt zb. auch für Canon im Scanner Bereich. Es kann...

M.K 14. Apr 2006

Der Treiber ist nicht für xorg 7 ausgelegt, der installer kann das nicht. die Codebase...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Hype auf Steam: Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
Hype auf Steam
Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?

Überleben, bauen, erkunden: Valheim packt Bekanntes in eine tolle Wikingerwelt, die Millionen auf Steam begeistert - mich eingeschlossen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020
  3. Next-Gen Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Passwortmanager: Das letzte Mal Lastpass verwenden
Passwortmanager
Das letzte Mal Lastpass verwenden

Der Passwortmanager Lastpass schränkt seinen kostenlosen Dienst massiv ein. Wir zeigen Alternativen, die obendrein sicherer sind.
Von Moritz Tremmel

  1. Autofill Microsoft testet Passwortmanager
  2. Sicherheitslücke Admin-Passwort für Rettungsdienst-System ungeschützt im Netz
  3. Sicherheitslücke 800 Zugangsdaten waren auf CSU-Webserver auslesbar

    •  /