• IT-Karriere:
  • Services:

Plant Nvidia Grafikkarten mit Quad-SLI?

Erste Muster an Kartenhersteller ausgeliefert

Einem Medienbericht zufolge hat Nvidia die ersten Karten mit vier Grafikprozessoren an seine Kunden ausgeliefert. Die Karten sind noch recht lang und sollen in der nächsten Version durch kürzere Exemplare ersetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut der britischen News-Site The Inquirer bezeichnet Nvidia die ersten Quad-Karten als "lange Version", die kaum in einen herkömmlichen PC passt. Es sollen nur einige Dutzend Karten pro Kunde sein. Der Bericht spricht ausdrücklich von PC-Herstellern, welche die Karten erhalten haben. Das Produkt soll "GeForce GTX 7950 GTX 2" heißen. Demnächst wolle Nvidia diese erste Serie durch ein neues Design mit einem kürzeren Board ersetzen.

Während es dafür noch keinen Beleg gibt, ist das Konzept von vier GPUs, die sich den Bildaufbau teilen, bereits erprobt. Asus hatte schon auf der CeBIT 2005 Karten mit zwei Prozessoren gezeigt, die auch per SLI verbunden werden konnten. Und Ende des vergangenen Jahres gab es auch die ersten Benchmarks von zwei Dual-Karten, die einen Quad-SLI-Verbund bildeten. Die Herausforderung lag bisher noch bei der Integration der Prozessoren auf einer Platine.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Ralf B 26. Jan 2007

So neu ist das Konzept ja auch nicht... ich kann mich zwar erinnern das es schon Voodoo...

forc3r 27. Apr 2006

das war nVidia seit beginn.. speed > grafikqualität aber dass es funktioniert hat damals...

Sonter 16. Apr 2006

Genau, ist doch interessant heute schon zu sehen was alles möglich ist. ;) und in ein...

Bitte Autor... 15. Apr 2006

Ja stimmt, für Spieleentwickler ist das ganze _relativ_ nützlich (Untreal 2007 wurde auf...

XDA 15. Apr 2006

Eigentlich läuft die Entwicklung auf ein Endziel hin,die komplette Virtuelle Dartstellung...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

    •  /