O2 xda IQ - Neues Smartphone mit Windows-Mobile und WLAN

Quad-Band-Smartphone mit 1,3-Megapixel-Kamera und Speicherkartensteckplatz

Auf den britischen O2-Webseiten wird ein neues xda-Smartphone mit Windows Mobile 5.0 for Smartphones vorgestellt, das mit WLAN, Digitalkamera und Bluetooth ausgerüstet ist. Ferner bietet das xda IQ einen Speicherkartensteckplatz und unterstützt den Datenfunk EDGE.

Artikel veröffentlicht am ,

xda IQ
xda IQ
Der xda IQ weist eine gewöhnliche Handy-Klaviatur auf und fällt damit weniger als andere xda-Modelle als Smartphone auf. Anders als bei vielen anderen auf dem Markt befindlichen Windows-Mobile-Geräten wird der Neuling über die Handy-Tasten bedient, weil auf den Einsatz eines Touchscreens verzichtet wurde. Das 2,2-Zoll-TFT-Display liefert bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 65.536 Farben und fungiert als Sucher für die 1,3-Megapixel-Kamera.

Stellenmarkt
  1. Backend-Entwickler*in|m/w/d
    snabble GmbH, Bonn
  2. IT Systems Engineer/IT User HelpDesk/IT-Support (m/w/d)
    Alpla-Werke Lehner GmbH & Co KG, Markdorf
Detailsuche

Das Quad-Band-Gerät für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS, EDGE, WLAN nach 802.11b und Bluetooth 1.2 als weitere drahtlose Übertragungstechnik. Zudem ist eine Infrarotschnittstelle in dem Gerät integriert, das durch einen IMAP-850-Prozessor von Texas Instruments mit einer Taktrate von 200 MHz angetrieben wird. Der nutzbare Arbeitsspeicher beträgt 64 MByte und kann per mini-SD-Card-Steckplatz erweitert werden.

xda IQ
xda IQ
Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 5.0 for Smartphones zum Einsatz, was die üblichen Funktionen wie etwa PIM-Applikationen zur Adress-, Termin-, Aufgaben- und Notizverwaltung einschließt. Außerdem werden die angepassten Versionen von Windows Media Player und Internet Explorer sowie ein E-Mail-Client und ein Instant-Messenger mitgeliefert.

Mit einer Akkuladung verspricht O2 eine Sprechzeit von bis zu 4 Stunden. Im Bereitschaftsmodus kann das Gerät rund 6 Tage verwendet werden. Bei WLAN-Einsatz dürften sich die ohnehin nicht gerade rühmlichen Akkulaufzeiten weiter verringern. Angaben zu Größe und Gewicht machte O2 nicht.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ob und wann O2 das Windows-Mobile-Smartphone xda IQ in Deutschland auf den Markt bringt, ist derzeit nicht bekannt.

Nachtrag vom 13. April 2006 um 15:32 Uhr:
Der ursprüngliche Artikeltext wies einige faktische Fehler auf. Es hieß, dass der xda IQ mit einem Touchscreen ausgerüstet sei, was jedoch nicht der Fall ist. Die betreffende Textpassage wurde nun korrigiert. Außerdem war das verwendete Betriebssystem nicht exakt bezeichnet, was nun ebenfalls geändert wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ip (Golem.de) 18. Apr 2006

wir verwenden standardisierte Produktkategorien für unsere Meldungen und nehmen nicht...

Lars Teichmann 15. Apr 2006

Deine Frage ist leider nicht sehr konstruktiv! Eine mögliche Alternative wäre z.B. das...

max frisch 15. Apr 2006

Das ist ja auch kein Smartphone, sondern ein Pocket PC in der Phone Edition. Das VDA II...

gr0w 13. Apr 2006

Weil Big-T den MDA4 pushen will, vermute ich mal. Die Verkaufszahlen entwickeln sich...

max frisch 13. Apr 2006

Es gibt einen gescheiten Email Client. Dieser Client integriert SMS, MMS und natuerlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /