Abo
  • IT-Karriere:

Minix auf Xen portiert

Beta-Version von Minix 3.1.2 ebenfalls erschienen

Das Unix-Betriebssystem Minix 3.1.1 wurde auf die Virtualisierungssoftware Xen portiert. Minix kann damit ab sofort auch als virtuelle Maschine unter Xen laufen, die Portierung ist jedoch noch im Gange, weshalb ein sinnvoller Einsatz bisher nicht möglich ist. Minix selbst ist unterdessen in einer neuen Beta-Version erschienen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Rahmen seines Studiums hat Ivan Kelly das Unix-Betriebssystem Minix auf den Hypervisor Xen portiert, so dass es in einer Xen-Domain laufen kann. Dafür nahm er Veränderungen an verschiedenen Teilen des Betriebssystems vor. In der aktuellen Version hat er jedoch nur den Mikrokernel von Minix 3.1.1 sowie den Konsolentreiber portiert. Einen speziell für Xen angepassten Konsolentreiber schrieb Kelly ebenfalls und integrierte diesen in den Treiber von Minix. Andere Teile wie der Prozess-Manager laufen ohne Anpassung unter Xen. Allerdings verfügt die Minix-Portierung bisher über keine Treiber für virtuelle Netzwerkschnittstellen und blockorientiere Geräte wie eine Festplatte. Damit kann man Minix zwar bereits unter Xen starten, aber noch nicht richtig benutzen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Die Minix-Portierung funktioniert nur mit Xen 2.0.7, soll jedoch auf Xen 3 portiert werden. Damit ist laut Kelly jedoch nicht vor Herbst 2006 zu rechnen. Ein Treiber für virtuelle, blockorientierte Geräte soll hingegen im Sommer 2006 verfügbar sein.

Minix selbst ist mittlerweile in Version 3.1.2 Beta 3 erschienen, die einige neue Pakete wie Ack, Bison, CVS, Elvis, OpenSSL, Perl und Python umfasst. Außerdem enthält die dritte Betaversion ein X-Window-System und soll eine erhöhte Zuverlässigkeit bieten, beispielsweise wenn Treiber abstürzen.

Minix wurde ursprünglich 1987 von Andrew S. Tanenbaum für den Einsatz in Universitäten entwickelt, da der Unix-Quellcode den Universitäten nicht mehr zur Verfügung stand. Tanenbaum entwickelte daraufhin den Minix-Kernel und beschrieb dies auch in seinem Buch "Operating Systems - Design and Implementation". Das System kommt mit einem 386er mit 16 MByte RAM aus. Minix diente damals auch Linus Torvalds als Ausgangspunkt für die Entwicklung von Linux.

Minix für Xen steht ab sofort zum Download bereit, Minix 3.1.2 Beta 3 ist unter minix3.org verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

Vittorio Cieri 06. Sep 2006

Osolet? you mean "old"?... Okay. you are no idea...MINIX was a decade after UNIX and is a...

Der dicke Heinz 16. Apr 2006

"Minix selbst ist mittlerweile in Version 3.1.2 Beta 3 erschienen, die einige neue Pakete...

screne 13. Apr 2006

Ach... Aufrund eines Gerüchts hast Du Dur schon eine Meinung gebildet... Wen kümmert das...

Systemintegrator 13. Apr 2006

Aus der FAQ: "You need an Intel 386 or higher with 4 MB of RAM". Ich find's klasse, dass...

DeinNameStimmt 13. Apr 2006

Sinnloses Gefasel.


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

    •  /