Firefox Flicks: Werbespots für den Browser

Erste Ergebnisse des Wettbewerbs online

Der Wettbewerb zur Gestaltung eines Werbevideos für den Firefox ist fast abgeschlossen - am 14. April 2006 ist Einsendeschluss. Schon jetzt stehen auf der Website firefoxflicks.com sechs vielversprechende Einsendungen online.

Artikel veröffentlicht am ,

Ziel des Wettbewerbs ist die Produktion eines typischen 30-Sekünders, der den durchschnittlichen Computernutzer anspricht und neugierig genug macht, die Website getfirefox.com zu besuchen.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
  2. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
Detailsuche

Der Spot soll sich an ein Publikum richten, welches das Web für einfache Aufgaben wie Nachrichtenlesen, E-Mailversand über Weboberflächen und etwas Online-Shopping und -Banking nutzt.

Die Wettbewerbs-Jury setzt sich aus Mitarbeitern großer und kleiner Werbeagenturen zusammen. Die Besucher der firefoxflicks.com-Website können Kommentare zu den bislang veröffentlichten Beiträgen abgeben und diese bewerten.

Der Wettbewerbssieger erhält einen Einkaufsgutschein im Wert von 5.000 US-Dollar bei einem Online-Foto- und Videohändler.

2004 hatte die Firefox-Community in einer ähnlichen PR-Aktion das Geld für eine doppelseitige Anzeige in der New York Times gesammelt, die das Erscheinen von Firefox 1.0 bewarb. Zum Marktstart von Firefox 1.0 wurde auch in Deutschland zu Spenden aufgerufen, um Geld für eine ganzseitige Zeitungsannonce in einer überregionalen deutschen Tageszeitung zu sammeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


deinLehrer 14. Apr 2006

Finde ich auch, schliesslich war dein Beitrag so unnötig wie ein Kropf. dL

simeon 14. Apr 2006

Sicher nicht Quicktime! Gerade dieses Format vom allerheiligen Diktator Steve wird mit...

RedSign 13. Apr 2006

Bitte nicht füttern! (außer mit Fischen, versteht sich ^^)

moinzen 13. Apr 2006

Mein erster Gedanke - Hey, Ellen Feiss is back! (Apple Switch Spot) - Ihr wisst schon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTPM bereitstellen.

  3. Best Practices zur Absicherung der Cloud
     
    Best Practices zur Absicherung der Cloud

    Welchen Risiken und Bedrohungen ist die Unternehmens-IT bei der Nutzung von Cloud-Services ausgesetzt? Der Online-Workshop der Golem Akademie liefert wertvolle Konzepte für die IT-Praxis.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger [Werbung]
    •  /