• IT-Karriere:
  • Services:

Buffalo-Netzspeicher mit 2 Terabyte Kapazität

Umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten bis hin zum RAID 5 mit Parität

Das japanische Unternehmen Buffalo hat seine Netzwerk-Speichergeräte (NAS) TeraStation Home Server und Pro-Serie aufgewertet und bietet nun Modelle mit bis zu 2 Terabyte Speicherkapazität an.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide TeraStation-Geräte können im Raid-5-Modus mit Parität, als Mirror (je zwei 250 GByte als RAID-1-Verbund) oder im Spanning-Modus (Zusammenfassung aller vier Platten zu einem Gesamtdatenträger) betrieben werden. Zudem kann man die vier eingebauten Platten natürlich auch einzeln ansteuern. Die Geräte bieten ein Journaling-Dateisystem und werden mit einer Backup-Software für Windows ausgeliefert. Die TeraStation-Reihe wird über Gigabit-Ethernet angeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Flammersfeld
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Der TeraStation Home Server ist DLNA-zertifiziert (Dgital Living Network Alliance). Geräte mit dieser Auszeichnung sollen trotz DRM im digitalen Heimnetzwerk zusammenspielen und Inhalte problemlos zwischen den Geräten austauschen können. In der Version 1.0 schreibt die DLNA-Richtlinie vor, dass Daten via gebräuchliches Internetprotokoll (IPv4) und HTTP 1.0/1.1 entweder per Ethernet (802.3i, 802.3u mit 10 oder 100 MBit/s) oder drahtlos per WLAN (IEEE 802.11a/b/g) ausgetauscht werden. Darüber hinaus müssen sich Geräte per Universal Plug and Play (UPnP) erkennen können, genauer gesagt mittels UPnP AV 1.0 und der UPnP Device Architecture 1.0.

Der TeraStation Home Server ist mit der Media Server Software von Mediabolic ausgerüstet, womit das Streamen von Musikdateien, Bildern und Videos, die auf dem Gerät gespeichert werden, im Heimnetzwerk über Abspielstationen wie beispielsweise den LinkTheater Network Media Player des Herstellers ermöglicht wird. Außerdem sind am Gerät vier USB-2.0-Anschlüsse für weitere Festplatten angebracht. Zudem beherbergt das Gerät einen USB-Druckerserver sowie einen Fileserver.

Die TeraStation Pro bietet Funktionen wie Active Directory zur Zugriffsverwaltung. Das Gerät beherbergt zwei USB-2.0-Anschlüsse zur Erweiterung, vier integrierte SATA-Festplatten sowie ein abschließbares Gehäuse mit Festplatten-Schnellwechselrahmen.

Die TeraStation Pro TS-2.0TGL/R5 (mit 2 Terabyte Speicher) soll ab sofort für 2.500,- Euro erhältlich sein. Der TeraStation Home Server HS-D2.0GL/R5 mit gleicher Kapazität soll ab Mai 2006 für 2.400,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 3,50€

Wuehli 21. Apr 2006

Nix gegen die Produnkte von Buffalo, aber Softwareupdates sollte man von Buffalo nicht...

Trios 19. Apr 2006

Leute, werdet bloß nicht leichtsinnig und folgt ohne zu denken den Vorgaben. Wenn diese...

.. 13. Apr 2006

Kannte ich noch nicht, mich überzeugt die Thecus Yesbox 2100 aber auch. Kostet ohne...

brusch 13. Apr 2006

42 ist die Antwort.


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
    •  /